A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Schwalbach und AS Schwalbach/Schwarzenholz Gefahr durch defektes Fahrzeug, Standstreifen blockiert, Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (07:46)

A8

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Aus dem Saarland per Fernbus nach nach Freiburg, Trier und München

»MeinFernbus« startet am 22. August eine Linie von Saarbrücken nach München.

»MeinFernbus« startet am 22. August eine Linie von Saarbrücken nach München.

Auch wenn die Stadt Saarbrücken zu den neuen Fernbuslinien-Betreibern anfangs garstig war, haben Firmen wie „DeinBus“ und „MeinFernbus“ die Landeshauptstadt dennoch als Ziel- und Startstation ins Programm genommen. Die Fernlinien- Busse fahren jetzt von der Roonstraße ab, wo auch Ziel- und Startpunkt der übrigen Reisebusse ist. Zuvor hatte die Stadt ihnen einen Schotterplatz am Hauptfriedhof kurz vor der französischen Grenze zugewiesen und sich damit Ärger eingehandelt. Seit dem 26. Juli bedient „Dein- Bus“ von Donnerstag bis Montag zweimal täglich die Strecken nach Trier sowie – über Kehl und Offenburg – nach Freiburg. „Wir hatten in den ersten Tagen eine gute Resonanz. Unsere Busse nach Freiburg waren fast ausverkauft. Nur Trier muss sich noch rundsprechen“, sagt Christian Janisch, Sprecher und Mitbegründer von „DeinBus“.

Als nächstes startet der Wettbewerber „MeinFernbus“. Ab 22. August will die Berliner Firma täglich von Saarbrücken nach München fahren – mit Stopps in Neunkirchen, Homburg, Zweibrücken, Pirmasens, Landau, Karlsruhe, Stuttgart und Augsburg. „Die Fahrt bis in die Bayern- Metropole dauert rund acht Stunden“, sagt Geschäftsführer Panya Putsathit.

Die Konzepte beider Unternehmen sind ähnlich. Sie sorgen für Marketing, Werbung und Vertrieb. Den Linienverkehr übernehmen regionale Busunternehmer.

„MeinFernbus“ hat Baron- Reisen (Großrosseln) und Lay Reisen (Püttlingen) vom Mitmachen überzeugt. Bei „DeinBus“ sind es Unternehmer aus Freiburg und Trier. Der Landesverband Verkehrsgewerbe Saarland (LVS) begrüßt die neuen Fernbuslinien, die mit der Änderung des Personenbeförderungsgesetzes seit Januar eingerichtet werden können. „Das ist eine Chance für unsere mittelständischen Firmen, sich ein zusätzliches Auftragsfeld zu erschließen“, sagt LVS-Geschäftsführer Hartwig Schmidt. „Wir sind bereit, die München-Linie kann kommen“, pflichtet ihm Andreas Baron von Baron-Reisen bei. low

>> www.deinbus.de

>> meinfernbus.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein