A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Autobahn-Baustellen im Saarland bis 2010

Saarbrücken. Es ist 17 Uhr, knapp 30 Grad warm. Auf der Fechinger Talbrücke sind vier Arbeiter eines schwäbischen Unternehmens am Werk, die auf dem abgefrästen Beton Epoxidharz mit Kellen und Gummischiebern verteilen. Anschließend wird auf dem rund vier Meter breiten Streifen mit frischem Harz feiner Sand verteilt, der sich mit dem flüssigen Kunststoff verbindet. „Das funktioniert nur bei entsprechender Temperatur und Luftfeuchtigkeit“, erklärt Gunter Kreutz, der beim Landesbetrieb für die Ausführung der Straßen- und Brückenbauprojekte im Saarland verantwortlich ist. Auf diese untere Isolierschicht wird anschließend eine Kratzspachtelmasse aufgetragen. Darüber kommen, nach entsprechender Aushärtung so genannte Schweißbahnen mit Bitumen-Anteilen, die dem Saarländer vom Bau her in der Regel als „Dachpappe“ bekannt sind. Bevor man dann nach vielen Tagen der Präparierung und Aushärtung an die Fahrbahndecke kommt, die am Schluss als Asphalt-Beton aufgetragen wird, fehlt über den Schweißbahnen noch eine Schutzschicht aus Gussasphalt. „Das wird gebraucht, um die Brücke vor dem Eindringen von Wasser und Salz zu schützen. Sonst würde Korrosion ausgelöst“, so Gunter Kreutz.

Der Ortstermin auf der Autobahnbrücke bei Fechingen war vereinbart worden, weil eine Reihe von Lesern unserer Zeitung sich darüber wunderten, dass sich die Erneuerung der Fahrbahndecke auf den Brücken von Bischmisheim und Fechingen bis in den Herbst 2010 hinzieht, wie auf den entsprechenden Hinweisschildern zu lesen ist. „Das ließe sich doch viel schneller erledigen, mit Nacht- und Wochenendarbeit“, meinten eine Reihe ungeduldiger Zeitgenossen. Vor allem, so ein weiterer Einwand, sehe man „auf den Baustellen tagelang keinen Menschen“. „Das stimmt auch“, gibt Kreutz unumwunden zu. Dies hänge aber damit zusammen, dass die Isolierung keinen Regen vertrage, weshalb solche Arbeiten bei Niederschlägen ausgesetzt werden müssten. Im Winter sowieso.

Ferner weist der Straßenbau-Experte darauf hin, dass man die Erneuerung von Fahrbahndecken im Saarland auch in Nacht- und Wochenendarbeit erledige, etwa auf der A 620. Wenn aber Brücken isoliert werden müssten, wie jetzt auf der A 6, sei dies kurzfristig nicht realisierbar. 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein