A8 Karlsruhe Richtung Neunkirchen Zwischen AS Einöd und AS Limbach Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (16:18)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Autoflut nach Luxemburg hat sich verdoppelt

Saarbrücken. Der Verkehr auf der A 8 zwischen Merzig und Luxemburg hat sich in einem Jahrzehnt mehr als verdoppelt. Das ist eines der Ergebnisse der Verkehrszählung 2010, die das saarländische Umweltministerium gestern vorstellte. „Wurden im Jahr 2000 bei Perl im täglichen Durchschnitt noch 9700 Fahrzeuge gezählt, sind es im Jahr 2010 bereits 20 400 gewesen“, so das Umweltministerium.

Im gleichen Zeitraum habe sich der Anteil der Schwerlastfahrzeuge sogar verdreifacht: „Die intensive Nutzung der Strecke bestätigte der Straßenbauverwaltung des Saarlandes die Notwendigkeit des vierspurigen Ausbaus der A 8 zwischen Merzig und Wellingen. Die Planungen hierfür sind in vollem Gange“, heißt es weiter. In der Straßenerhaltung gebe die Verkehrszählung außerdem Auskunft über die Entwicklung von Straßenbelastungen. Hier seien die absolute Zahl der gezählten Fahrzeuge und die Entwicklung des LKW-Anteils wichtige Indizien zur Ermittlung der Nutzungsdauer der Fahrbahndecken.

Grundlage für Verkehrsstudien Die Verkehrszählung sei auch ein geeignetes Mittel, abgeschlossene Maßnahmen zu bewerten. So belegten die aktuellen Daten beispielsweise, dass die als internationale Verbindung zwischen dem französischen Fernstraßennetz und der A 620 bei Ensdorf neu gebaute B 269 positive Wirkung entfaltet. So habe sich Verkehr in den umliegenden Ortsdurchfahrten erheblich verringert.

Die sogenannte Verkehrsmengen- Karte 2010 steht nicht nur der Straßenbauverwaltung zu internen Zwecken zur Verfügung, sondern wird auch von Forschungseinrichtungen und Ingenieurbüros, Verbänden oder Bürgerinitiativen als Grundlage für Mobilitäts- und Verkehrsstudien genutzt. red

Die Verkehrsmengen-Kkarte kann im Internet unter www.lfs.saarland.de eingesehen werden oder unter Tel. (0 68 21) 10 00 bestellt werden.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein