B41 Kohlwald: Saarbrücken Richtung Idar-Oberstein Zwischen Kreisführung Sinnertal und Kreisführung Plättchesdohle Unfall, Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn, fahren Sie bitte besonders vorsichtig (12:06)

B41

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

BMW durchbricht Willkommens-Schild in Winterbach - Fahrer flüchtet

In Schieflage ist dieser BMW Mittwochnacht am Ortsausgang von Winterbach geraten: Mit Drahtseil verhinderte die Feuerwehr, dass der Wagen die Böschung hinunterrutschte. Foto: Feuerwehr/Grevener

In Schieflage ist dieser BMW Mittwochnacht am Ortsausgang von Winterbach geraten: Mit Drahtseil verhinderte die Feuerwehr, dass der Wagen die Böschung hinunterrutschte. Foto: Feuerwehr/Grevener

Dieses Willkommen in Winterbach wird der Fahrer eines BMW M5 wohl so schnell nicht vergessen. Denn sein teurer Wagen ist nach Angaben der Lebacher Polizei nun ein wirtschaftlicher Totalschaden. Und zwar nachdem das Fahrzeug ein Holzschild mit der Aufschrift „Herzlich Willkommen in Winterbach “ durchbrochen hatte.

Ereignet hat sich der Unfall Mittwochnacht gegen 1 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt fuhr der Unfallverursacher auf der Lebacher Straße in Richtung Alsweiler. Am Ortsausgang kam er aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Sportwagen von der Straße ab. Laut Lebacher Polizei könnte der Fahrer zu schnell unterwegs gewesen sein. Ob Alkohol im Spiel war, das wissen die Beamten nicht. Denn noch ist der Fahrer flüchtig.

Wie St. Wendels Vize-Stadtwehrführer Stefan Grevener berichtet, fanden die Rettungskräfte den Wagen in der Nacht verlassen vor. Da hinter dem Schild, das der BMW unter sich begrub, ein Hang nach unten führt, drohte der Wagen abzurutschen. Der Großteil des Fahrzeugs hing bereits in der Böschung. Mit einem Drahtseil sicherte die Feuerwehr den Wagen ab. Dieser war übrigens laut Grevener fein säuberlich zugesperrt. Die Helfer blieben vor Ort, leuchteten den Unfallbereich aus, bis ein Abschlepper den Wagen abtransportierte.

Da der Fahrer flüchtete, geht die Polizei davon aus, dass er bei dem Unfall nicht ernsthaft verletzt wurde. Außerdem soll er alleine unterwegs gewesen sein.

Im Einsatz waren neben der Lebacher Polizei die Löschbezirke Winterbach und Bliesen sowie der Rüstwagen aus St. Wendel. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, können sich an die Polizei in St. Wendel wenden.

Kontakt: Polizei St. Wendel Tel. (0 68 51) 89 80
 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein