A1 Saarbrücken Richtung Trier AS Saarbrücken-Neuhaus Ausfahrt gesperrt, Tagesbaustelle, Dauer: 20.02.2018 07:55 Uhr bis 16:00 Uhr, die Situation dauert voraussichtlich den ganzen Tag lang an (08:01)

A1

Priorität: Dringend

2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
2°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bahn-Verbindung nach Paris: Franzosen wollen Saarbrücken seltener anfahren

Dem Saarland drohen ab 2015 massive Verschlechterungen im Fernverkehr. Demnach beabsichtigt die französische SNCF, ihre Beteiligung an der Hochgeschwindigkeits-Verbindung Paris-Saarbrücken-Frankfurt zu reduzieren. In einem ersten Schritt wollen die Franzosen nach Angaben des Chefs der Deutschen Bahn (DB), Rüdiger Grube, einen TGV abziehen. Damit würde die Zahl der täglich durchgehenden Fernverbindungen über Saarbrücken auf vier verringert. Da die französischen Gesetze eine Kooperation mit der SNCF vorschreiben, könne die DB den Verlust eines TGV auch nicht durch den Einsatz eines zusätzlichen ICE ersetzen.Ulrich Homburg, Bahn-Vorstand für den Personenverkehr, ließ durchblicken, dass die Franzosen am liebsten nur noch über Straßburg nach Deutschland fahren würden. „Das werden wir nicht zulassen“, betonte Bahnchef Grube, dessen Handlungsspielraum in dieser Frage allerdings begrenzt ist. Wie man gegebenenfalls Druck auf die Franzosen und die laufenden Verhandlungen ausüben könnte, ließ Grube offen. Die aktuelle Kooperation mit der SNCF endet 2015. Die Verhandlungen müsse man bis Mitte 2014 zum Abschluss bringen, sagte Vorstand Homburg.

Auch die täglichen Fernverbindungen ab Saarbrücken mit Intercity (IC)- und Eurocity-Zügen (EC) sind nach 2015 nicht mehr gewährleistet. Als Grund nannte Grube ausgehandelte Vereinbarungen des Landes Rheinland-Pfalz, das in seiner Region künftig in Hauptverkehrszeiten verstärkt Nahverkehrszüge einsetzen will. Für Fern- und Nahverkehr auf einer Trasse zur gleichen Zeit sei kein Platz, so Vorstand Homburg.

Nach Auskunft von Ralf Damde, Landesvorsitzender der Eisenbahner- und Verkehrsgewerkschaft, wären von der Streichung ab Saarbrücken voraussichtlich die Verbindungen nach Mannheim um 4.40 Uhr (IC), 5.31 (EC), 6.19 Uhr (IC) und 17.33 Uhr (IC) betroffen. Trotz der Probleme im Fernverkehr will die Bahn in den kommenden Jahren das Personal an der Saar wieder aufstocken und 300 Millionen Euro investieren.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein