A620 Saarbrücken - Saarlouis Zwischen AS Saarbrücken-Westspangenbrücke und AS Saarbrücken-Malstatter Brücke in beiden Richtungen Gefahr durch Personen auf der Fahrbahn (20:03)

A620

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bald beginnen Dreharbeiten für Saar-Serie „Unter Tannen“

Thomas Scherer (l.) und Schauspieler Gerhard Polacek 2015 bei den Dreharbeiten zum Kurzfilm „Reise nach Nirgendwo“. Polacek spielt in „Unter Tannen“ den Waldarbeiter Paul. Foto: WP Films

Thomas Scherer (l.) und Schauspieler Gerhard Polacek 2015 bei den Dreharbeiten zum Kurzfilm „Reise nach Nirgendwo“. Polacek spielt in „Unter Tannen“ den Waldarbeiter Paul. Foto: WP Films

Die besten Ideen kommen ja manchmal bei guter Luft. Vor einigen Jahren hat der Bexbacher Filmemacher Thomas Scherer als Waldarbeiter im saarländischen Forst gearbeitet. „Da habe ich sehr interessante Leute kennengelernt“, erzählt er, „und langsam eine Idee entwickelt.“ Diese Idee hat jetzt Serienreife: Vom 11. bis zum 18. August dreht der 27-Jährige als Regisseur und Autor die erste Episode der Serie „Unter Tannen “. Sie erzählt von den drei Waldarbeitern Paul, Kalle und Boris an der Saar, die im Grünen über einen mysteriösen Koffer stolpern, der prall gefüllt mit Banknoten ist. Die Freude hält aber nicht lange vor, denn die ursprünglichen (und kriminellen) Besitzer des Geldes wollen es zurück. „Eine schwarze Komödie mit jeder Menger brenzliger Situationen“ verspricht der Regisseur. Die erste Episode, zugleich Scherers Abschlussarbeit an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Medien in Offenburg, entsteht im Homburger Wald, in Saarlouis und im Saarbrücker Theater Überzwerg – es doubelt ein Dorftheater namens „Es dicke Hinkel“. Ein zentraler Drehort ist die fiktive Kneipe „Zum friedlichen Esel“, in Wirklichkeit der Keller des Saarländischen Karateverbands in Bexbach .

 

25 Minuten dauert die erste Folge von „Unter Tannen “ – ob es weitere Folgen gibt, muss sich aber noch zeigen. Die Saarland Medien fördern das Projekt mit 9000 Euro, „damit können wir in jedem Fall die Pilotfolge umsetzen“; die Serienproduktion – sieben Episoden sind geplant – hängt aber von Produktionspartnern ab, denn „da ist man schnell im sechsstelligen Bereich“. Laut Scherer laufen Gespräche mit dem Saarländischen Rundfunk, der Interesse signalisiert habe.

 

Ungewöhnlich an „Unter Tannen “ ist auch die Sprache – neben dem Hochdeutsch einiger Hauptfiguren erklingt Saarländisch. „Es wäre doch gut, wenn es neben ‚Familie Heinz Becker' wieder eine Serie mit saarländischem Dialekt gäbe, die auch im Rest Deutschlands verständlich ist“, sagt Scherer. Deshalb setzt der Autor auf „das Saarbrücker Platt, das bis auf ein paar spezielle Wörter auch für Nichtsaarländer gut verständlich ist“.

 

Als Darsteller hat er Akteure verpflichtet, die schon in seinen sehenswerten Kurzfilmen aufgetreten sind, wie Hanno Friedrich („Bella Block“), den in Saarbrücken geborenen Fridolin Sandmeyer („Tatort Weimar“) und ein Wahrzeichen des saarländischen TV-Schaffens, das auch eine Brücke zur „Familie Heinz Becker“ schlägt: Alice Hoffmann . „Ich habe ihr mein Drehbuch geschickt“, erzählt Scherer, „sie fand es witzig und sagte sofort zu.“ Hoffmann steht als Gastwirtin Marianne hinterm Tresen der Bexbacher Kneipe „Friedlicher Esel“.

 

Zum Thema:

 

Hintergrund 2006 fand das saarländische Filmemacherkollektiv WP Films um Thomas Scherer zusammen. Seitdem sind Trickfilme wie „Der 90. Geburtstag“ entstanden, Imagefilme, das Buch „Woche 50“ und vor allem sehenswerte Kurzfilme, zuletzt „Reise nach Nirgendwo“. Der Kurzfilm „On the drive“ ist bei Amazon Prime zu sehen. red Informationen: www.wpfilms.de
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein