A8 Luxemburg Richtung Saarlouis Zwischen AS Perl-Borg und AS Merzig-Wellingen Gefahr durch defektes Fahrzeug (17:43)

A8

Priorität: Sehr dringend

16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
16°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bald fertig: Sanierung des Bahnsteigs am Bouser Bahnhof geht in die Endphase

Von SZ-Mitarbeiter Johannes A. Bodwing

Inzwischen ist die Überdachung erneuert und die Unterführung in Arbeit. Seit etwa einem Jahr laufen die Maßnahmen, die gegen Ende 2010 abgeschlossen werden sollen.

Bous.
Viel ist nicht mehr in Betrieb vom einstmals stark genutzten Bouser Bahnhof. Das Gebäude stammt von 1858 und beherbergt heute Wohnungen sowie ein Stellwerk. In besseren Zeiten gab es dort Fahrkartenschalter sowie Gepäckstellen. Für die Personenbeförderung blieb nur noch ein Bahnsteig mit zwei Geleisen, und der wird seit August 2009 umfassend saniert.

Der Weg zu den Gleisen führt links am Bahnhofsgebäude vorbei durch eine Unterführung. Davor steht derzeit der Fahrkartenautomat. Treppen und Wände sind noch im Rohzustand, später wertet ein heller Anstrich die Optik auf, die Stufen werden mit Markierungsstreifen versehen. 

Wo es einstmals unterirdisch weiterging zu den Gleisen 5 und 6, versperrt wieder eine Tür den Durchgang. In etwas fernerer Zukunft könnte hier eine Passage bis zur Einfahrt des Bouser Stahlwerkes entstehen. Das hatte die Zukunftswerkstatt Bous vorgeschlagen, um eine direkte Verbindung zur Saar herzustellen und mit Park & Ride das Bouser Zentrum zu entlasten.

Voraussichtlich bis Ende November sei die Unterführung noch in Arbeit, teilte die Kommunikationsstelle der Deutschen Bahn AG für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland auf Anfrage mit. Im September begännen die Arbeiten an den Treppeneinhausungen. Ab Dezember werde die alte Anlage nahe den Stahlwerken zurückgebaut.  Sie war zwischenzeitlich als Ersatzbahnsteig genutzt worden.

Auf einer Länge von 140 Metern ist der für Passagierverkehr genutzte Bahnsteig nahe dem Bahnhofsgebäude um 55 Zentimeter angehoben worden. Damit wurde der Zustieg an den Gleisen 1 und 2 modernisiert. Inzwischen ist auch das Schutzdach darüber fertiggestellt. Als Weiteres sind dort windgeschützte Sitzbänke vorgesehen, Informationsvitrinen, eine neue Beleuchtung sowie Beschallung.

Mehr als 1,5 Millionen Euro kosten die Maßnahmen, die im laufenden Betrieb erfolgen. Nach Fertigstellung soll eine offizielle Einweihung stattfinden, der Termin dafür steht noch nicht fest.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein