A8 Saarlouis Richtung Luxemburg AS Rehlingen Gefahr durch defektes Fahrzeug, rechter Fahrstreifen blockiert (14:57)

A8

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bald neue Windräder in Mettlach?

Mettlach. Die Gemeinde Mettlach prüft offenbar die Errichtung weiterer Windkraftanlagen auf ihrem Gebiet. Nach Informationen der SZ wird der Bau- und Vergabeausschuss des Gemeinderates sich am heutigen Tag in nichtöffentlicher Sitzung mit den Offerten von insgesamt sechs Windkraftbetreibern (darunter drei aus dem Saarland) beschäftigen, die auf geeigneten Flächen in der Gemeinde neue Windräder bauen wollen. Die Betreiberfirmen sollen ihre Betriebskonzepte kurz vorstellen und zu wichtigen Fragen Stellung beziehen. Insbesondere sollen sie erläutern, welche Standorte sie präferieren und wie sie diese erschließen wollen.

Eine zweite zentrale Frage ist die nach den möglichen Einnahmen für die Gemeinde, wenn eine solche Anlage auf einem Grundstück gebaut würde, das sich in deren Besitz befindet. Und noch eine Frage will die Gemeinde geklärt haben: Inwieweit sind die Betreiber bereit, die Kosten für die im Vorfeld planungsrechtlich notwendigen Voruntersuchungen, wie Gutachten zum Vogelflug oder den naturschutzrechtlichen Auswirkungen, zu übernehmen? Im Vorfeld hatte die Gemeinde durch ein Planungsbüro untersuchen lassen, welche Flächen auf dem Gemeindegebiet sich besonders für die Nutzung von Windenergie eignen. Aus internen Unterlagen, die der SZ vorliegen, geht hervor, dass die Gutachter dabei sieben so genannte Konzentrationszonen herausgearbeitet haben: Eine dieser Zonen stellt die Erweiterung des bisherigen Windrad- Standortes auf dem Renglischberg bei Faha dar. Die zweite Zone befindet sich zwischen Tünsdorf und Orscholz zu beiden Seiten der Landstraße 178.



Eine kleinere Fläche östlich von Tünsdorf gilt ebenfalls als Konzentrationszone, etwas größer ist ein Areal östlich von Faha. Die beiden größten Kernzonen haben die Gutachter östlich von Weiten (Holscheider Wald/Wintersteinchen) sowie zwischen Britten und Saarhölzbach (Gebiet Hundscheid) ausgewiesen. Etwas südlich davon, beim Peterkopf, befindet sich die siebte Konzentrationszone. Der Ausschuss soll nach SZInformationen im Anschluss an die Vorstellung der Betreiberkonzepte das weitere Vorgehen zur Windkraft beraten.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein