L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Basketball: ATSV Saarbrücken startet in die neue Regionalliga-Runde

Saarbrücken. „Es kribbelt schon die ganze Zeit vor Vorfreude auf die neue Saison. Ich bin froh, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Gunter Gärtner, der Spielertrainer des Basketball-Regionalligisten ATSV Saarbrücken. Nach über zwei Monaten Vorbereitung steht am Sonntag (18 Uhr) das erste Spiel bei der BG Ober-Ramstadt auf dem Programm.

Viel wird in dieser Saison wieder vom Spielertrainer selbst abhängen. Gärtner ist der Dreh- und Angelpunkt im Spiel des ATSV. „Ich hoffe, dass mein Knie die ganze Saison durchhält und wir vom Verletzungspech verschont bleiben“, sagt er. Die Knieprobleme plagen Gärtner schon seit einem knappen Jahr. „Es ist mal besser, mal schlechter“, fasst er seinen Zustand zusammen. Um sein Knie zu entlasten, hat Gärtner viel an seiner Fitness und Kondition gearbeitet. Durch die Trainingsumstellung auf mehr Ausdauereinheiten statt Kraftübungen nahm er zehn Kilo in der Vorbereitung ab. „Dadurch sind auch meine Knieschmerzen besser geworden, da die Knie weniger Gewicht tragen müssen. Insgesamt fühle ich mich viel fitter als in der letzten Saison“, sagt er zufrieden.

Unterstützung bekommt Gärtner in der neuen Saison von Rouven Hollinger, der aus der dritten Mannschaft ins Regionalliga-Team gewechselt ist. Der Aufbauspieler soll ab und zu den Spielertrainer auf seiner Position entlasten. „Dadurch kann ich mir auch einmal eine Auszeit im Spiel nehmen. Insgesamt schätze ich den aktuellen Kader stärker ein als in der vergangenen Saison, da die Flügelpositionen viel besser besetzt sind“, sagt Gärtner. Insgesamt stehen elf Spieler im Aufgebot. Zwei weitere sind noch im Gespräch. „Es sind zwei sehr gute Spieler, die bei uns im Training waren. Ob die zu uns ins Team kommen, ist allerdings noch nicht entschieden. Es wäre schon gut, wenn der Kader etwas größer wäre, weil ja immer jemand ausfällt“, sagt Gärtner.

Zu den neuen Hoffnungsträgern beim ATSV gehört unter anderem auch Daniel Baris. Der 18-Jährige spielte bereits in der Jugend für die Saarbrücker, bevor er auf das Basketball-Internat nach Speyer wechselte. Mit dem 1,96 Meter großen Flügelspieler hat der ATSV wieder ein großes Talent in seinen Reihen. Hinzu kommen aus der zweiten Mannschaft Dominik Bergem und Matthias Schmidt-Liebig. Auch über den Neuzugang Stefan Kneip ist Gärtner froh. Kneip spielte vor einigen Jahren bereits in der Oberliga, ging dann aus beruflichen Gründen ins Ausland. Zurzeit arbeitet er in Paris, wird aber zu Spielen nach Saarbrücken reisen. Auch am Sonntag beim Saisonauftakt gegen die BG Ober-Ramstadt ist er mit dabei. Laut Gärtner dürfte die Auftaktpartie am Sonntag eine lösbare Aufgabe sein. „Bei Ober-Ramstadt gab es sehr viele Abgänge, die noch nicht ersetzt wurden. Beim ersten Spiel letzte Woche gab es eine deutliche Niederlage.“ Gegen Horchheim verlor die BG mit 68:139. „Ich gehe davon aus, dass wir gegen Ober-Ramstadt keine größeren Probleme haben werden“, meint Gärtner. roe

Auf einen Blick

Die Regionalliga-Basketballerinnen des ATSV Saarbrücken müssen am Samstag (20 Uhr) zum ersten Mal in dieser Saison auswärts antreten. Gegen den ASC Theresianum Mainz II sieht ATSV-Trainer Alfredo Pecorino gute Chancen auf einen Sieg: „Mainz ist zwar sehr heimstark. Aber ich denke, dass wir mit unseren Stärken in der Lage sind, die Partie zu gewinnen.“ Nach Einschätzung von Pecorino werden bei Mainz keine Spielerinnen aus der Zweitliga-Mannschaft im Kader stehen. „Im Moment gibt es bei denen ein großes Verletzungspech, so dass ich davon ausgehe, dass sie nicht noch mehr Verletzungen riskieren wollen“, sagt Pecorino. Seine Mannschaft muss auf Daniela Beining verzichten, die aus privaten Gründen fehlt. roe

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein