Saarland: Saarwellingen, Bahnhofstraße, Unfall, Verkehrsunfallaufnahme durch Polizei, Vollsperrung der Bahnhofstraße vom Einmündungsbereich Sonnenstraße bis Einmündungsbereich Lebacher Straße. (17:41)

Priorität: Sehr dringend

23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
23°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Baumfäll-Arbeiten: Stadt Saarbrücken startet Sanierung des Ludwigspark-Stadions

Das Saarbrücker Ludwigsparkstadion. (Archivbild)

Das Saarbrücker Ludwigsparkstadion. (Archivbild)

Bewegende Momente am Saarbrücker Ludwigsparkstadion: Pünktlich um 8 Uhr hat die Stadt Saarbrücken gestern mit Baumfäll-Arbeiten am Stadion begonnen. Damit fielen nicht nur knapp 90 Bäume – sondern auch der Startschuss zur Sanierung des 1953 gebauten Stadions.

Endlich, sagen viele. Marode ist der Park, das Gemäuer nicht bundesligatauglich. Seit Jahrzehnten diskutieren Fans, Verein, Land und die Eigentümerin des Stadions, die Stadt Saarbrücken, über Machbarkeitsstudien, Notwendigkeiten, Pläne und Vip-Tribünen. Passiert ist bis gestern: nichts. Das Einzige, was sich bei den Fans aufbaute, war der Frust darüber, dass außer Versprechungen nichts geschehen wollte. Daher war es nicht verwunderlich, dass die Baumfäll-Arbeiten gestern sogar Fans anzogen. In sozialen Netzwerken stellten sie Bilder und Videos der relativ unspektakulären Arbeiten online. Dennoch: In den Kommentaren ist rauszulesen, dass der Glaube an ein saniertes Stadion noch nicht in Gänze da ist. „Wenn ich das erste Mal mit einem Augenarzt und einem Notar im neuen Stadion stehe, glaube ich dran“, schreibt ein Fan. Dazu muss er sich nach den Plänen der Stadt allerdings noch gedulden.

16 Millionen Euro stehen für den Umbau insgesamt zur Verfügung. Davon stellt das Land 10,7 Millionen zur Verfügung, die Stadt 5,3 Millionen. Damit bewegt die Stadt dieses Jahr zumindest noch ein paar Bagger zu Erdarbeiten, wohl nach der Saison im Juni. Die Planungsleistungen für die Arbeiten sind bereits an ein Ingenieurbüro aus Saarbrücken vergeben. Die Vergabe für die bauliche Ausführung steht noch aus. In der Ausschreibung sind derzeit die Planungsarbeiten für die weiteren Sanierungsschritte wie den Neubau der Haupttribüne, eines Funktionsgebäudes, zweier Hintertortribünen und die Sanierung des übrigen Stehplatzbereiches. In eineinhalb Jahren soll alles fertig sein.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein