A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Heusweiler und Kreuz Saarbrücken Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn, Gefahr durch defektes Fahrzeug totes Tier auf der Überholspur (21.11.2017, 23:34)

A8

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Baustellen-Fotos: Lücke an Berliner Promenade wird geschlossen

Die Schifferstraße wird bald umgebaut, während dann rechts davon das Geschäfts- und Wohnhaus »Rivage« wächst.

Die Schifferstraße wird bald umgebaut, während dann rechts davon das Geschäfts- und Wohnhaus »Rivage« wächst.


Drei Herausforderungen warten in der Bahnhofstraße und an der Berliner Promenade auf Profis vom Bau: Zum einen Gas- und Wasserleitungen, die ihre besten Zeiten längst hinter sich haben. Zum anderen die Riesenlücke, die seit dem Abriss des Drescher-Hauses Ende August 2011 an der Berliner Promenade klafft. Und drittens die Schifferstraße.

 Sie soll künftig von der Bahnhofstraße nicht mehr ans Saarufer, sondern auf die obere Promenade führen. Mit einem mehrere Millionen Euro teuren Bauprogramm gehen die Stadtverwaltung, die Stadtwerke und die Gesellschaft für Innovation und Unternehmensförderung (GIU), eine städtische Beteiligungsgesellschaft, diese Herausforderungen an. Am Freitag legen sie los. Ab dann erneuern die Stadtwerke Gas- und Wasserleitungen in der Bahnhofstraße. „Insbesondere der Austausch der Gasleitungen duldet keinen weiteren Aufschub. Das haben die regelmäßigen Untersuchungen der Stadtwerke und eingetretene Schäden ergeben“, sagte Baudezernentin Rena Wandel-Hoefer. Sie stellte das große Bauprogramm vor und betonte, wie wichtig es der Stadt sei, den Handel und andere Anlieger einzubeziehen. Die Erreichbarkeit der Geschäfte werde immer eine zentrale Rolle spielen.

Deshalb sind die Arbeiten in drei Abschnitte und etliche sogenannte Baufelder aufgeteilt. Sie sind den Planern zufolge so angelegt, dass die Rettungswege frei und der Lieferverkehr möglich bleiben. Die Leitungsarbeiten erstrecken sich zwischen Viktoria-und Dudweilerstraße über 250 Meter, dauern bis 2015 und kosten rund 1,3 Millionen Euro. Die GIU stimmt diese Arbeiten mit dem Umbau der Schifferstraße ab und lässt zudem für 5,5 Millionen Euro ein ansehnliches Gebäude, das Rivage (französisch für Ufer), dort hochziehen, wo bis vor zwei Jahren das Drescher-Haus stand. Die Nutzfläche des Rivage beträgt 2400 Quadratmeter, hinzu kommen 400 Quadratmeter Wohnfläche. Im Keller sind eine Tiefgarage sowie Versorgungsräume vorgesehen. Ins Erdgeschoss und Teile des ersten Obergeschosses soll Gastronomie einziehen. Den Rest nutzen Dienstleister, Ärzte und die Käufer von vier Eigentumswohnungen, die 3000 Euro pro Quadratmeter kosten. Drei der Eigentumswohnungen seien schon reserviert, sagte GIU-Geschäftsführer Jürgen Schäfer gestern. „Die Leute kamen auf uns zu“, ergänzte Schäfer, um die Attraktivität dieser neuen City-Adresse zu verdeutlichen. Das Rivage soll im März 2015 nach einer etwa 15-monatigen Bauzeit fertig sein. Voraussichtlich im Oktober 2014 endet der 1,8 Millionen Euro teure Umbau der Schifferstraße. Für Wandel-Hoefer geht damit das Comeback der von vielen schon „halb totgesagten Bahnhofstraße“ weiter, und die ganze Saarbrücker Innenstadt werde attraktiver. Angefangen vom neuen Rabbiner-Rülf-Platz, dem sich auf der Berliner Promenade ein autofreier Raum für städtisches Leben anschließe – bis hin zur umgestalteten Schifferstraße und dem Rivage.

Fragen zu den Baustellen können Bürger montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr ans Servicecenter der Stadt unter der Behördenrufnummer 115 richten. Infos zu allen Baustellen der Stadt im Internet.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein