A623 Saarbrücken Richtung Friedrichsthal Zwischen Parkplatz Ludwigspark und AS Saarbrücken-Herrensohr Gefahr durch defektes Fahrzeug (19:50)

A623

Priorität: Sehr dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Belgrad liefert Mann (58) an Saarlands Polizei aus - wegen Betrugs gesucht

Saarbrücken. Die Saarbrücker Statsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Mann (58) aus dem Saarland erhoben wegen gewerbsmäßigem Betrug, Anstiftung zur Untreue und Urkundenfälschung.
Mitte November nahmen ihn Polizisten an der Grenze zwischen Serbien und Mazedonien fest. Am 22.12. haben Fahnder der saarländischen Polizei ihn in Belgrad abgeholt. Mittlerweile sitzt er in der JVA Saarbrücken.

Der Mann (58) war im September 2009 nicht zu seinem Verhandlungstermin am Landgericht Saarbrücken erschienen. Seitdem lief die Fahnung nach ihm.
Er soll im März 2001 bei der Finanzierung einer dubiosen Firma geholfen haben: Die Firma wollte ein Wassersportgerät - eine Mischung aus Segelboot und Katamaran, das sie "Seacart" taufte - produzieren und verkaufen.
Zusammen mit dem damalige Leiter einer Saarbrücker Sparkassenfiliale und einem Mann aus Nordrhein- Westfalen richtete der 58-Jährige Konten mit hohem Kreditk-Spielraum einund belastete sie hoch. Laut Staatsanwaltschaft war die Rückzahlung von Beginn an fraglich.

Außerdem soll das Trio weitere Personen dazu gebracht haben, ihr Geld in gar nicht bestehende Teilhaberschaften an Diamant- und Kunstgeschäften zu investieren, Kredite aufzunehmen oder Umschuldungen durchführen zu lassen.

Mit dem ergaunerten Geld sollen der 58-Jährige und sein Geschäfts-Partner aus Nordrhein-Westfalen die Seacat-Firma finanziert haben. Schadenssumme: 335.000 Euro.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein