A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Benefiz-Spiel für Deckarm: HG Saarlouis gegen 1. FCS

FCS-Logo

FCS-Logo

Die Schüler des Saarlouiser Max-Planck-Gymnasiums (MPG) wurden am Mittwoch Zeugen einer Premiere. Im Lichthof fand erstmals in der Schulgeschichte eine Pressekonferenz statt – im Vorfeld eines spektakulären Sport-Events. In einem Benefiz-Spiel für Joachim Deckarm treffen sich Handball-Zweitligist HG Saarlouis und Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken am Mittwoch, 12. März, um 13 Uhr in der Stadtgartenhalle zum Duell. Dabei wird eine Halbzeit lang Handball und eine Halbzeit lang Fußball gespielt. Anders als in ihren Abstiegsschlachten in der Liga ist der Sieg dabei Nebensache. „Wir wollen viel Geld sammeln. Die Schüler organisieren für die Teilnahme an einer Menschenkette noch Sponsoren. Die Spenden fließen dann in den Deckarm-Fonds“, erklärt Reinhard Rings.

Der stellvertretende Schulleiter und Ex-Handballer hatte die Idee zu der Aktion. Und beide Clubs sagten sofort zu. Der Spielball wird um 12.30 Uhr von MPG-Direktor Jürgen Hannig in die Menschenkette geworfen und von Schüler zu Schüler zur Halle befördert. Den letzten Pass auf Jo Deckarm spielt dann Tim Suton. „Jeder Handballer kennt ihn. Das ist eine große Ehre für mich“, sagte der 17 Jahre alte HG-Torjäger.

Viele seiner rund 400 anwesenden Schulkameraden kannten Deckarm vorher nicht und so lauschten sie der Lebensgeschichte mit großem Interesse. Als der einst beste Rückraumspieler der Welt mit Deutschland 1978 Weltmeister wurde, waren sie noch nicht geboren. Klaus Zöll vom Deckarm-Fonds erzählte auch vom schicksalhaften Unfall im Europapokalspiel des VfL Gummersbach in Tatabánya. Dort erlitt Deckarm 1979 bei einem Sturz ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Monatelang lag der damals 25-jährige Student im Koma. Als er erwachte, war er ein Pflegefall. Im Lichthof wurde es still. Auch der heute 60-Jährige hört zu und bedankt sich später bei den Schülern: „Das wird ein tolles Sportereignis. Danke.“ Was viele nicht wissen: Deckarm spielte ganz früher beim FCS – in der Handballabteilung. Auch der heutige FCS-Trainer wusste das nicht. „Wir sind von der Idee begeistert und wollen unseren Beitrag leisten. Ohne solche Aktionen würden wir doch alle im Egoismus ersticken“, meinte Fuat Kilic. Für Goran Suton verkörpert Deckarm all das, was einen echten Sportler ausmacht: „Er war einer der Besten der Welt und hat auch nach seinem Schicksalsschlag nie aufgegeben“, schwärmte der HG-Trainer.
 

Hintergrund

Der Eintritt ist frei. Spenden sind gerne gesehen. In der Pause werden signierte Trikots, Bälle und Wimpel verlost. In einem Siebenmeter-Wettbewerb können Schüler gegen Profis eine Eintrittskarte zu einem Heimspiel der jeweiligen Mannschaft gewinnen. Im Anschluss gibt es eine Autogrammstunde. ros


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein