A1 Saarbrücken Richtung Trier AS Saarbrücken-Neuhaus Ausfahrt gesperrt, Bauarbeiten bis 21.02.2018 16:00 Uhr (07:55)

A1

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bewerbungsfrist für Bürgermeisteramt in Illingen, Eppelborn, Spiesen-Elversberg endet

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Nachrichten aus der Region Neunkirchen.

Die Zahl der Bewerber ist durchweg übersichtlich, sollten sich nicht bis zum Stichtag 18. August noch Überraschungs- Kandidaten melden. Ins Rennen gehen nach jetzigem Stand jeweils nur ein Kandidat von CDU und SPD; es gibt keinen „unabhängigen“ Kandidaten, also ohne Legitimation durch die Partei-Gremien. In Eppelborn tritt Staatssekretärin Gabriele Schäfer (CDU) gegen die Lehrerin und langjährige Kommunal-Politikerin Birgit Müller-Closset (SPD) an. Damit ergibt sich das erste reine „Damen-Duell“ bei einer Bürgermeister-Wahl im Saarland. Müller-Closset unterlag beim letzten Wahltermin Amtsinhaber Fritz-Hermann Lutz . Rund 15 100 Eppelborner sind im Oktober wahlberechtigt. Wahlleiter ist Noch-Bürgermeister Lutz.

In Illingen steigt Armin König wieder in den Ring. Sein Kontrahent ist diesmal der SPD-Gemeindeverbands-Vorsitzende und Erste Beigeordnete Christian Petry. In den beiden Urnengängen zuvor hatte sich König erst gegen Walter Schreiner (Stichwahl), dann gegen Gerhard Meiser durchgesetzt. Zirka 14 800 Frauen und Männer dürfen in Illingen ihr Kreuzchen machen. Dort ist Hans-Peter Metzinger (Beigeordneter aus den Reihen der Links-Frakion im Gemeinderat) Wahlleiter. König und Petry können als Kandidaten dieses Amt nicht ausüben.

Reiner Pirrung strebt eine zweite Amtszeit in Spiesen-Elversberg an. 2004 holte er in der Stichwahl mehr Stimmen als sein Vorgänger Karl-Friedrich Kausch (SPD). Diesmal tritt Pirrung gegen den Genossen Steffen-Werner Meyer an. Der Jurist Meyer ist Erster Beigeordneter der Gemeinde, deswegen fungiert der Beigeordnete Dieter Kreuter als Wahlleiter. Rund 11 700 Bürger sind wahlberechtigt.

In Ottweiler steht bislang nur der Wahltermin fest. Die Parteien haben offiziell noch keine Kandidaten gekürt. Im Umlauf ist bei allerdings der Name des Mainzweiler Genossen Uwe Meiser. Er könnte in den ächsten Wochen von den SPD-Delegierten aufs Schild gehoben werden. Der Eppelborner Andreas Feld ist im Gespräch als möglicher Bewerber der CDU.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein