A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West in beiden Richtungen Vollsperrung (11:10)

A6

Priorität: Dringend

20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
20°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Blieskasteler Oktoberfest weiterhin ein Renner

 Blieskastel. Das Konzept ist aufgegangen: Auch am zweiten Wochenende war das Blieskasteler Oktoberfest ein Renner, das Zelt sehr gut besetzt und die Stimmung bombastisch. Am Samstagabend heizten die fränkischen "Dorfrocker" noch einmal mächtig ein. Die jungen Musiker zeigten eine perfekte Show und verstanden es professionell, die Leute zu animieren. Die Band um die Gebrüder Thomann hat schon einige Hits, sie ist öfters im Fernsehen präsent und ihre Songs sind richtige Stimmungsmacher.

Ob "Remmi Demmi" oder der "Vogelbeerbaum", die Gäste sangen und klatschten begeistert mit, das Zelt tobte. "Wir haben im letzten Jahr über 200 Auftritte gehabt. Gestern waren wir noch in Unterfranken, morgen sind wir in Frankreich, in der Nähe von Hagenau", erzählt Markus Thormann, der ältere der Gebrüder Dorfrocker. Und wie steckt man das weg, jeden Abend zur Gaudi aufrufen?

"Wir sind noch jung, haben viel positive Energie und jeder Auftritt ist immer irgendwie anders", stellt der Akkordeon- und Gitarrenvirtuose die Unterschiede heraus. Gut möglich, dass die Dorfrocker auf dem Blieskasteler Oktoberfest einen ähnlichen Kultstatus erlangen könnten wie die schon legendären Isartaler Hexen zu Beginn des ersten Wochenendes. Denn eines zeichnet sich ab: Auch im kommenden Jahr wird es das Oktoberfest wieder an zwei Wochenenden geben. "Es lief eigentlich sehr gut", resümierte am zweiten Festwochenende die Zeltgastronomin Helga Reichelt. Am ersten Wochenende müsse man Abstriche machen, für den Sonntag will man sich ein anderes, neues Konzept überlegen. Aber ansonsten hält man an Bewährtem fest: "Die Hexen sind schon für das nächste Oktoberfest im kommenden Jahr gebucht", verrät die Chefin des Unternehmens Blieskasteler Oktoberfest. Sie ist stolz, dass sie der Bevölkerung aus der Region ein solches Fest bieten kann: "Ich freue mich, wenn meine Gäste hier ein paar schöne Stunden verleben", stellt Helga Reichelt heraus. Es soll bestimmt nicht das größte Oktoberfest sein, den Anspruch hat man gar nicht.

Aber ein Fest der guten Laune, der Heiterkeit und mit einer gewissen, einer besonderen Atmosphäre. Das ist sicherlich gelungen. Auch die Frage des Festplatzes ist wohl endgültig geklärt: Die Bliesaue bei Webenheim wird auch zukünftig im Oktober Blieskastels Theresienwiese bleiben. "Es wäre zum Beispiel in der Innenstadt nicht möglich gewesen, das Zelt über mehr als eine Woche stehen zu lassen", sieht die Wirtin in Webenheim viele Vorteile.

Nicht zuletzt klappt ja auch die Zusammenarbeit mit dem Geländebesitzer Reiterverein Bliestal reibungslos. Schließlich ist die rührige Gastronomin auch Chefwirtin beim Webenheimer Bauernfest. Am Ende also überall zufriedene Gesichter, sogar die italienischen Gäste aus Blieskastels Partnerstadt Castellabate standen auf den Tischen und schwenkten die Literhumpen. Mit Sicherheit eine Besonderheit des Blieskasteler Oktoberfestes: Den Fassbieranstich am zweiten Festwochenende nahm ein Italiener vor. Mit zwei satten Schlägen hatte Castellabates Bürgermeister die Zweitauflage des Blieskasteler Oktoberfestes eröffnet (Bericht folgt). "Die Hexen sind schon für 2011 gebucht."

Helga Reichelt, Oktoberfest-Wirtin

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein