A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Nonnweiler-Primstal und AS Nonnweiler-Braunshausen Unfallaufnahme, Gefahr, Richtungsfahrbahn gesperrt (11:49)

A1

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Blieskasteler starten standesgemäß in ihre Oktoberfestzeit in Webenheim



>>> Mehr Oktoberfest-Fotos

Die Blieskasteler nehmen für sich in Anspruch, bei den inzwischen zahllosen Oktoberfesten im Land der Vorreiter gewesen zu sein. Blieskastel sozusagen als die Mutter aller saarländischen Oktoberfeste. Vor elf Jahren feierte die Erfolgsgeschichte dieses Festes – damals noch auf dem ehemaligen Ix-Markt-Gelände – ihre Premiere, und auch in diesem Jahr gab es einen Auftakt nach Maß. Apropos Maß: Tatsächlich floss schon am späten Freitagnachmittag das Festbier in die ersten Maß-Krüge, noch lange vor dem offiziellen Fassanstich.

Das Oktoberfestzelt – im Gegensatz zum Bauernfestzelt im Sommer – festlich geschmückt, Festzeltwirtin Kerstin Kohler war schon zum Auftakt hoch zufrieden: „Der Vorverkauf lief gut, ich bin zuversichtlich, dass es auch in diesem Jahr wieder eine Riesenparty werden wird“. Und schon kurz nach 20 Uhr verwandelte die Band namens Tollhaus das Festzelt in ein solches. Die ersten Gäste standen schon bei der zweiten Musiknummer auf den Tischen, und immer wieder wurden „die Krüge hooooch“ gereckt und ein Prosit auf die Blieskasteler Gemütlichkeit gesungen.

>>> Mehr Oktoberfest-Fotos


Es war das erste Jahr, in dem das Blieskasteler Oktoberfest ohne die Isartaler Hexen eröffnet wurde. Seit Beginn der Fest-Erfolgsgeschichte waren die bayrischen Frauen sozusagen gesetzt, aber in diesem Jahr ging man andere musikalischen Wege: „Das Blieskasteler Publikum war zwar immer noch einigermaßen zufrieden, aber besonders von Gästen von weiter her gab es Kritik an den Hexen . Am Ende stimmte das Preis-Leistungsverhältnis einfach nicht mehr“, erklärte Wirtin Kerstin Kohler. Nicht so richtig erklären konnte sie den anhaltenden Erfolg der Partyband frontal, die am Samstagabend für die Partystimmung zuständig war: „Die haben unwahrscheinlich viele Fans, der Samstagabend ist schon seit Wochen ausverkauft.“

Am Eröffnungsabend am Freitag war beim Fassbieranstich alles auf der Bühne versammelt, was in der Politik und der Wirtschaft in der Region Rang und Namen hat. Aber nicht Schirmherrin Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener sollte das symbolisch erste Fass anschlagen. Die Miss Saarland, Celina Mittag, schaffte den Anstich mit drei satten Schlägen. Gratulation gab es dafür auch von der Karlsberg-Bier-Prinzessin. Und der Chef der größten saarländischen Brauerei, Christian Weber , ist begeistert von den saarländischen Oktoberfesten: „Es ist ein Fest rund um das Thema Bier . Die Leute feiern fröhlich und friedlich, es herrscht überall gute Stimmung. Damit ist auch unser Produkt positiv besetzt“, stellte er im Gespräch mit unserer Zeitung heraus.

>>> Mehr Oktoberfest-Fotos

Wenngleich Zeltwirtin Kerstin Kohler dennoch darauf hinwies, dass auch andere Getränke stark nachgefragt werden: „Die Cocktailbar ist der Renner. Im Verlauf eines Abends wird das dann immer stärker. Vor allem die Frauen wollen dann eher kein Bier mehr, sondern steigen auf Crémant um. Und der Crémant läuft super gut, aber eben auch die Cocktails“, so die Beobachtungen der Festzeltchefin. Und dann war da noch die Frage, wie es im nächsten Jahr mit dem Oktoberfest weitergehen wird: „Wir werden definitiv auch im nächsten Jahr mit unserer Agentur wieder das Blieskasteler Oktoberfest veranstalten“, so Kerstin Kohler. Beim Bauernfest wird ihre Agentur allerdings nicht mehr dabei sein.
 

 

Zum Thema:

Das Oktoberfest-Programm am kommenden Wochenende: Am Freitag, 23. Oktober, ab 20 Uhr „Krachleder“, am Samstag als krönender Abschluss die „Schürzenjäger“, im Vorprogramm die „Konsorten“. Hier gibt es noch wenige Restkarten. Beginn ist ebenfalls um 20 Uhr. Von Freitag bis Sonntag, 25. Oktober, gibt es rund um das Festzelt etwa 20 Anbieter von „Streetfood“. Infos zu allen Programmpunkten unter www.blieskastel-oktoberfest2015.de. ers

>>> Mehr Oktoberfest-Fotos
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein