L 365, Vollsperrung für Fahrzeuge ab 7,5 Tonnen in der Ortsdurchfahrt Sitzerath, aufgrund eines liegengebliebenen Schwertransportes Für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen besteht keine Vollsperrung. (01:43)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bombe: Wadgasser wollte Opfer angeblich nicht töten

Saarbrücken/Wadgassen. Der 45 Jahre alte gelernte Bäcker J. aus einem Wadgasser Ortsteil, sitzt seit Mittwoch in einer Überwachungszelle im Untersuchungshaftgebäude der Saarbrücker Justizvollzugsanstalt „Lerchesflur“. Ihm wird vorgeworfen, dem 39-jährigen Olaf B. eine tödliche Paketbombe per Post geschickt zu haben. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. J., dessen Lebensgefährtin vor wenigen Monaten überraschend verstorben ist, soll ein Verhältnis mit einer Freundin des Opfers gehabt haben. Sein Verteidiger, der Saarlouiser Anwalt Guido Fontaine, bestätigte gestern im Gespräch mit unserer Zeitung, dass sein Mandant aus eigenem Antrieb und „ohne Druck durch die Ermittlungsbeamten“ ein Geständnis abgelegt habe. Er bestreite aber, die Absicht gehabt zu haben, den Völklinger zu verletzen oder zu töten. Er wollte demnach Olaf B. nur erschrecken und angeblich so auf dessen Beziehungen zu zwei Frauen aufmerksam machen. Die Wirkung des Sprengsatzes, den er nach Anleitungen aus dem Internet mit Materialien aus örtlichen Baumärkten selbst gebastelt habe, will der Mann, der auch als Kachelofenbauer gearbeitet hat, falsch eingeschätzt haben. Fontaine: „Mein Mandant hat die Gefahr, die von seiner selbst gebauten Bombe ausging, nicht erkannt.“ Er sei über die Folgen der Explosion selbst erschrocken und „am Boden zerstört“. Sein Selbstmordversuch dürfe nicht als Schuldeingeständnis gewertet werden. Vor den Ermittlern habe der Vater zweier Kinder detailliert und aus Sicht des Anwaltes glaubwürdig ausgesagt. Der Staatsanwalt wirft ihm heimtückischen Mord mit gemeingefährlichen Mitteln vor. Im Haftbefehl heißt es, er habe in Kauf genommen, dass auch andere Menschen verletzt werden. mju



Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein