A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Eppelborn und AS Tholey Gefahr durch defekten LKW, Baustelle (11:44)

A1

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bomben-Alarm in der Europa-Galerie!

In der Galrei hat es am Mittwoch (01.12.2010) eine Bombendrohung gegeben

In der Galrei hat es am Mittwoch (01.12.2010) eine Bombendrohung gegeben

Saarbrücken. Die Saarbrücker Europa-Galerie wurde heute Nachmittag (Mittwoch-Abend, 1. Dezember 2010, 17 Uhr) evakuiert, die Umgebung der Galerie für den Verkehr gesperrt. Es kam zu langen Staus im Berufsverkehr.

Der Grund:
Ein Mitarbeiter der Europa-Galerie hatte in einem Treppenhaus eine graue CO2-Flasche gefunden. An der Flasche waren ein Solarmodul und Drähte befestigt. Die Flasche war mit Drähten an der Wand befestigt. Eine Bombe? Er alarmierte das Center-Management, das die Polizei verständigte. Auch die Saarbrücker Feuerwehr rückte an.

Als die rund 10.000 Mitarbeiter der Geschäfte und Besucher die Galerie verlassen hatten, entschied der Spezialist der Polizei: "Das Objekt wird kontrolliert gesprengt." Kurz darauf war ein lauter Knall  zu hören. Es gab ein wenig Rauch, den die Feuerwehr aber sofort absaugte.
Dann gab die Polizei Entwarnung: Die scheinbare Bombe war nur eine Attappe gewesen.

Jörg Wagner, der stellvertretender Leiter des Polizeibezirks Saarbrücken-Stadt: "Für die Bevölkerung hat zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden. Es gab kein Bekennerschreiben und keinen Anruf - es handelt sich hier wohl um einen bösen Scherz."

Wer die Bomben-Attrappe im Treppenhaus der Europa-Galerie zurückgelassen hat, ist derzeit nicht bekannt. Das Objekt wird noch untersucht, die Ermittlungen laufen.

Besucher dürfen wieder ins Gebäude

Zwanzig Minuten nach der Sprengung konnten die Besucher und die Mitarbeiter der Geschäfte die Galerie wieder betreten. Alle Verkehrs-Sperrungen wurden aufgehoben. Die Galerie ist wieder für Besucher geöffnet.
Nicole Müller


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein