L 365, Vollsperrung zwischen Ortsausgang Sitzerath, Straße "Muswiese" und Nonnweiler-Bierfeld, Einmündung Maasberg (Zufahrt zur Fa. Diehl), aufgrund eines defekten Schwertransportes (01:43)

Priorität: Dringend

14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
14°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Brandstiftung in Garage von Rewe Wallerfangen?

In der Tiefgarage des Rewe Wallerfangen ist am Donnerstagnachmittag (25.08.2011) ein Feuer ausgebrochen und hat einen Sachschaden in sechsstelliger Höhe angerichtet (Symbolfoto).

In der Tiefgarage des Rewe Wallerfangen ist am Donnerstagnachmittag (25.08.2011) ein Feuer ausgebrochen und hat einen Sachschaden in sechsstelliger Höhe angerichtet (Symbolfoto).

Wallerfangen. Brandstiftung ist vermutlich die Ursache eines Feuers gestern am Spätnachmittag in der Tiefgarage des Rewe- Einkaufsmarktes in Wallerfangen. Der Feuerwehr Wallerfangen, die mit rund 40 Mann aus den Löschbezirken Wallerfangen, Kerlingen, Ihn und St. Barbara im Einsatz war, löschte den Brand, bevor sich die Flammen auf andere Bereiche der Tiefgarage, auf Fahrzeuge oder auf den darüber liegenden Einkaufsmarkt ausbreiten konnten.

Zwei dunkel gekleidete Jungen

Als Brandherd machten Polizei und Feuerwehr Rollenwagen mit Kartonagen, Kisten und Kunststoffplanen ausfindig. Zeugen wollen unmittelbar vor Ausbruch des Brandes zwei dunkel gekleidete Jungen gesehen haben, die unmittelbar lachend fluchtartig vom Tatort entfernt hätten. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt, allerdings entstand erheblicher Sachschaden. Die Höhe ist bislang unbekannt: Die Polizei geht aber von einer sechsstelligen Summe aus, da durch den giftigen Rauch viele Lebensmittel verdorben wurden. Der Brand forderte nicht zuletzt deshalb keine Verletzten, weil der Einkaufsmarkt sofort nach dem Feueralarm komplett evakuiert wurde. Sowohl Kunden als auch Mitarbeiter hatten sich frühzeitig in Sicherheit gebracht. Polizeikräfte sperrten den Brandort ab und leiteten den Verkehr innerörtlich um.

Starke Rauch- und Hitzeentwicklung erschwerten die Löscharbeiten. Lange drang dichter schwarzer Rauch aus allen Fenstern des Gebäudekomplexes, sodass die Tiefgarage von den Einsatzkräften nur mit Pressluftatmern betreten werden konnte.

Brandexperten der Kriminalpolizei übernahmen noch während der Löscharbeiten ihre Ermittlungen bezüglich der Brandursache und der Täter. rup

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein