A6 Metz/Saarbrücken - Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West in beiden Richtungen Vollsperrung . Die Polizei bittet den Bereich weiträumig zu umfahren. (00:56)

A6

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Bruchhofer Grundschüler führen am 6. Juni ein Musical im Saalbau auf

Nachrichten aus der Region Homburg.

Nachrichten aus der Region Homburg.

Bruchhof. Hektisches Treiben herrscht bei einigen Jungen und Mädchen in der Aula der Grundschule Bruchhof. Zauberhüte und sonstige seltsame Kopfbedeckungen werden aufgesetzt, weiße und farbenprächtige Gewänder angezogen und Dekorationen hin- und hergeschoben. „Darf ich diesen Hut haben?“ – „Der Umhang ist mir etwas zu weit!“ – „Die Mütze sieht aber cool aus!“, tönt es aus dem allgemeinen Stimmengewirr heraus.

Es dauert etwas, bis alle Kinder die passende Kleidung anhaben und die Probe beginnen kann. Mittendrin sorgt Lehrer Bernd Russy für einen einigermaßen geregelten Ablauf bei dieser Generalprobe. Zusammen mit den 15 Mitgliedern der Musical- und Theater- AG der Bruchhofer Grundschule probt er für die drei Aufführungen des Musicals „Gespenster ... und so manch’ anderes Getier“, die am Mittwoch, 6. Juni, 8.30 Uhr, 10.30 Uhr sowie 18 Uhr im Kulturzentrum Saalbau in Homburg stattfinden werden. Komponist und Musiker Russy, seit diesem Schuljahr Lehrer an der Grundschule in Bruchhof, hat das Musical bereits 2001 geschrieben und es schon mehrmals mit Kindern in Wellesweiler, Bexbach und Limbach aufgeführt. Die beteiligten Schülerinnen und Schüler aus den dritten und vierten Klassen sind seit Monaten eifrig am Proben, haben ihre Texte und Lieder zum größten Teil gelernt. Unter den jungen Darstellern ist auch Daniel Klöckner, der in dem Musical die Rolle des schüchternen, netten Jungen Alame spielt. Er habe sich für diese Rollen beworben, weil „es eine coole Person ist“, erzählt der Drittklässler. „Es macht mir sehr viel Spaß, bei einem Musical mitzuspielen“, fügte er hinzu.

Die Texte zu lernen sei aber schon ein bisschen schwierig gewesen, gesteht Daniel, dessen Lieblingsfächer Mathe und Sport sind. Auf die Frage, ob er denn nervös sei vor seinem großen Auftritt, antwortet er nur kurz und knapp „Nö“. Worum geht es nun bei dem von Bernd Russy geschriebenen Musical? Die junge hexenbegeisterte Marie will sich vier Gespenster als Dienstboten halten. Aus diesem Grund lockt sie die hungrigen Geister mit Speck und Mais in ihren Keller und sperrt sie dort ein. Der schüchterne Junge Alame ist neu und fremd im Land. Sein Wunsch ist es, das Zaubern zu erlernen.

Glücklicherweise trifft Alame auf den schon etwas ergrauten Zaubermeister Plumberak, welcher ihm viele Dinge über die Welt der Magie erzählt. Dass er dann ausgerechnet auf die vier Gespenster Schreckmatz, Cleverle, Hokibus und Witzmacher trifft, welche der jungen Marie entkommen sind, kann kein Zufall sein. Ob ihnen der Junge helfen kann? Und was hat es mit dem bösen Zauberer Zoderak, dem Erzfeind von Plumberak, auf sich?

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein