L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Brutaler Übergriff auf Polizist schockt Überherrn

Überherrn. Seine Spätschicht in der Überherrner Außenstelle der Inspektion Bous hatte der Polizist am Freitag (22.10.2010) um 21 Uhr gerade beendet, da wurde es für ihn erst richtig ernst. Er parkte mit seinem Privatwagen an der Zapfsäule einer Tankstelle in der Hauptstraße, als ein Mann beim Aussteigen aus einem daneben stehenden Auto mit der Tür gegen den Wagen des Beamten schlug.
Rohe Gewalt
Laut Zeugenberichten kam es zu einem Streit, als der Polizist – auf dem Heimweg von der Arbeit noch uniformiert – den Mann zur Rede stellte. Der habe dem 57-jährigen Wallerfanger mehrmals mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen, bis er zu Boden ging, meldet die Polizei Bous.

Von den drei in dem VW Golf verbliebenen Personen seien zwei weitere Männer ausgestiegen. Sie „schlugen und traten mehrfach auf den am Boden Liegenden ein“, schreibt Polizeihauptkommissar Uwe Dohm im Protokoll. Erst als der Tankstellenpächter und Zeugen zur Hilfe eilten, hätten die Schläger von dem Polizisten abgelassen.

Als sie mit dem Auto flohen, seien sie auf den 57-Jährigen zugefahren. Der Wallerfanger, der sich gerade wieder aufgerichtet hatte, habe noch zur Seite springen können, sei aber vom Auto an der Hüfte erfasst und verletzt worden. Mit weiteren schweren Prellungen am Unterleib und am Kopf habe er die Nacht im Krankenhaus verbringen müssen.

Überwachungskamera gibt viele Hinweise
Der Wagen mit französischem Kennzeichen fuhr laut Zeugen in Richtung Lothringen davon.  Noch in der Nacht meldete sich ein 19-Jähriger aus dem 13 Kilometer entfernten Varsberg bei Creutzwald auf der Wache in Bous, gab sich als Fahrer des Autos zu erkennen und nannte Namen seiner Mitfahrer. „Der 19-Jährige war erst mit seinem Papa bei der Polizei in St. Avold erschienen, die beide aufgefordert hat, das unverzüglich mit der deutschen Polizei zu klären“, erläuterte Dohm. Der Franzose habe das Geschehen jedoch völlig anders geschildert als die Zeugen.

Der Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen und wird das Video der Überwachungskamera der Tankstelle heute auswerten und weitere Zeugen befragen. „Davon erhoffen wir uns einige Klarheit zu den Abläufen“, sagte Dohm, der sich erschüttert zeigte: „Das ist eine andere Art der Gewalt, als ich in meinen 32 Berufsjahren bis vor fünf bis acht Jahren erlebt habe.“

Norbert Rupp, Leiter des Polizeibezirkes Saarlouis, erklärte dazu: „Das Wegbrechen jedweder Hemmschwelle vor der körperlichen Unversehrtheit anderer, wie es in letzter Zeit immer häufiger feststellbar ist, erfährt durch diese brutale Tat gegen einen uniformierten Polizisten eine neue Dimension, die bisher überwiegend in größeren Städten feststellbar war.“

Hintergrund
Die Zahl der Übergriffe auf Polizisten ist in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Das ist das Ergebnis einer Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Hannover. Demnach werden die Täter immer jünger und sind oft betrunken. Im Saarland registrierten die Beamten im vergangenen Jahr 404 Fälle von Widerstand gegen Polizisten. Dabei wurden 74 Polizisten verletzt. Die Bundesregierung hat unterdessen einen Gesetzentwurf auf den Weg gebracht, wonach Gewalt gegen Polizeibeamte härter bestraft werden soll. bie




 
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein