A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Brutales Internet-Mobbing: Erste Schüler vor Gericht



Saarbrücken/Trier. Jugendliche beschimpfen Mitschüler im Netz aufs Übelste. Andere dreschen auf Gleichaltrige ein, filmen es und zeigen das alles im Internet. Jetzt greifen die Gerichte durch.

Bernd Meiners(44), Sprecher der Saarbrücker Staatsanwaltschaft: "Ich habe selbst solch einen Fall vor Gericht gehabt. Dabei hatten Schüler in einer Internet-Community anderen sexuelle Kontakte unterstellt." Dafür mussten sich die jungen Täter wegen Verleumdung und übler Nachrede verantworten.
Besonders schlimm sieht es zurzeit im angrenzenden Rheinland-Pfalz aus. Zwar gibt es dort keine Statistik dazu. Der Trierer Chef-Staatsanwalt Horst Roos im Trierischen Volksfreund: "Aber die Fälle häufen sich in letzter Zeit." Internet-Mobber aus Trier, Saarburg und Bernkastel-Kues/Mosel müssten bald vor Gericht. Bei schwer wiegenden Fällen - etwa eine gefilmte Körperverletzung - drohen ihnen sogar Jugendstrafen.

Ein aktueller Fall, der für Aufsehen sorgt: Ein Jugendlicher(16) aus dem Kreis Trier-Saarburg ließ sich filmen, wie er einen anderen brutal gegen das Kinn tritt. Danach tauchte das Video im weltweiten Netz auf.

Der Saarbrücker Oberstaatsanwalt Meiners hat im Saarland ebenfalls keine Statistik zur Zahl der Strafverfahren. Meiners: "Aber die Täter gehen auch hier mit der Zeit." Cyber-Bullying (Internet-Mobbing) und Happy-Slapping (Gewaltfilme) seien im Saarland präsent.
Eine positive Botschaft laut Roos: Die Ermittler machen die Täter rasch ausfindig. tvn/hgn
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein