A1 Saarbrücken Richtung Trier Zwischen AS Saarbrücken-Neuhaus und AS Riegelsberg Unfallaufnahme, Gefahr (18:18)

A1

Priorität: Dringend

0°C
weather-
0°C
weather-

Bürgerkraftwerk in Betrieb

Nachrichten aus der Region Merzig.

Nachrichten aus der Region Merzig.

Beckingen. Bevor in einer gut besuchten Bürgerversammlung in der Deutschherrenhalle über das von den Stadtwerken Dillingen GmbH (SWD) und der Gemeinde Beckingen gemeinsam entwickelte Projekt „Bürgerkraftwerk“ informiert wurde (wir berichteten), hat Bürgermeister Erhard Seger zusammen mit den Fraktionsvorsitzenden und weiteren Gemeinderatsmitgliedern, Prokurist Erich Morlo von der Energis sowie den beiden SWD-Geschäftsführern Arno Minn und Ulrich Fischer die Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Halle in Betrieb genommen.

„Es handelt sich um ein Pilotprojekt, bei dem wir die Bürger mit einbeziehen und dem neuen Masterplan Energie Rechnung tragen“, sagte Seger. Er zeigte sich verärgert über die vergangenen Montag von einem Beckinger Unternehmer in der SZ erhobenen Vorwürfe, bei der Verpachtung des Daches der Deutschherrenhalle für eine Solaranlage nach Gutsherrenart verfahren zu haben, und wies diese energisch zurück: „Der Gemeinderat musste schnell entscheiden.

Es durfte keine Zeitverzögerung eintreten im Hinblick auf die zum 1. Juli dieses Jahres geplante Verringerung der Einspeisevergütung. Die Verwaltung hat ihre Arbeit gemacht, und die Vergabe durch den Rat erfolgte korrekt.“ Geschäftsführer Minn von den Stadtwerken Dillinger erklärte, das Modell Bürgerkraftwerk sei mit seinem Unternehmen entwickelt worden, um erneuerbare Energien auch in der Nachbargemeinde auszubauen.

„Das Modell der Beteiligung des Bürgers ist wichtig, damit dieser ruhigen Gewissens sein Geld hier investieren kann“, unterstrich er. Auch andere Dachflächen geeigneter gemeindeeigener Gebäude werde man sich noch anschauen, um die Möglichkeiten und Chancen auszunutzen. Die auf dem Dach der Deutschherrenhalle installierten 214 Solarbausteine könnten vorrangig von Beckinger Bürgern erworben werden, betonte Seger.

Dies wurde in der anschließenden Informationsveranstaltung den rund 70 anwesenden interessierten Bürgern ausgiebig erläutert. Bürgermeister Seger zeigte sich erfreut über die gute Resonanz.

Über weitere Flächen zur Energiegewinnung werde der Energiebeirat demnächst beraten, sagte er. Geschäftsführer Minn legte anschließend die Gründe für das Bürgerkraftwerk als Projekt einer begrüßenswerten interkommunalen Zusammenarbeit und die sich daraus ergebenden Vorteile dar.

In der Diskussion wurden Fragen der Bürger etwa nach der Rendite, der Laufzeit der Verträge und der Möglichkeit vorzeitigen Aussteigensbeantwortet.

Die Solarbausteine können vorrangig von Bürgern der Gemeinde Beckingen erworben werden. Pro Bürger maximal fünf Stück zum Preis von je 500 Euro. Nähere Informationen bei den Stadtwerken Dillingen unter der Telefonnummer (0 68 31)9 74 71 12 oder unter info@swd-saar.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein