A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (02:32)

A8

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Catharina Becker ist die neue Vorsitzende

Saarbrücken. Der Landesjugendring Saar hat am Donnerstagabend in der 93. Vollversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Die neue Vorsitzende Catharina Becker (29) vom Jugendzentren-Verband Juz-united übernimmt das Amt nach acht Jahren von Holger Meuler (38). Meuler gehörte zehn Jahre zum Vorstand. Die Funktion des Kassenwarts wird in Zukunft Frank Kettern (38) vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend ausüben. Außerdem gehören dem Vorstand nun an: Thorsten Schmidt (31) vom Deutschen Gewerkschaftsbund, Rieke Eulenstein (22) von der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Jugend und Mareike Kiwitt (21) vom Jugendrotkreuz.

Catharina Becker ist Studentin und bereits seit 2009 im Vorstand des Landesjugendrings Saar. Zusätzlich ist sie Vorsitzende von Juz-united. Der Vorstand einschließlich der Vorsitzenden wird alle zwei Jahre neu bestimmt. Der Landesjugendring Saar ist der Dachverband von 22 Kinder- und Jugendverbänden im Saarland.

Verband fehlen 2011 fast 20 Prozent des Etats 

Weiteres Thema der Vollversammlung waren die Haushaltskürzungen der Landesregierung: 2011 stehen dem Verband 25 000 Euro weniger als im letzten Jahr zur Verfügung. Das sind fast 20 Prozent des Etats. Einige Projekte, die für dieses Jahr geplant sind, stehen somit noch auf der Kippe. Dazu gehören die Jugendleiterausbildung und das Educaching-Projekt. Educaching bezeichnet eine Art Schnitzeljagd zu unterschiedlichen Bildungsinhalten mit satellitengestützten GPS-Geräten. Allerdings stellt die saarländische Landesregierung weitere 10 000 Euro für besondere Projekte zur Verfügung. Für die beiden genannten Projekte wurde das Geld bereits beantragt.

Sparen muss der Landesjugendring Saar in diesem Jahr trotzdem: Die Internetseite wurde eingestellt. Im Netz stehen nur noch die Kontaktdaten des Verbandes zur Verfügung: "Damit sparen wir im Jahr 300 Euro", so Geschäftsführer Georg Vogel. Zudem werde ein großer Teil an Geschäftskosten gespart, wie zum Beispiel Büromaterialien oder Software, und Druckkosten. Im Moment fehle zum Beispiel das Geld, um neue Flyer für Seminare und zur Information Ehrenamtlicher zu drucken, erklärte der Geschäftsführer. Jedoch könnten mit verminderten Geschäfts- und Druckkosten schon ungefähr 10 000 Euro eingespart werden, hieß es.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein