B269 Stadtgebiet Lebach, Heeresstraße bis Koblenzer Straße Zwischen Lebach und Lebach-Bubach in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn Kühe (10:48)

B269

Priorität: Sehr dringend

10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
10°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Congresscentrum Saar hat 10,82 Mio. € Miese

Saarbrücken. Die Congresscentrum Saar GmbH (CCS), die in Saarbrücken die Geschicke der Saarlandhalle und der Congresshalle managt, ist 2011 wieder tief in die roten Zahlen gerutscht. Das Minus beläuft sich auf mehr als 10,82 Millionen Euro. Das Land, das 80 Prozent an der CCS hält, muss 8,65 Millionen Euro aufbringen, um diesen Verlust auszugleichen. Die Stadt Saarbrücken, die 20 Prozent besitzt, ist mit 2,16 Millionen Euro dabei. Das geht aus einer Vorlage für die heutige Sitzung des Saarbrücker Stadtrats hervor.

Über die Hintergründe der Verluste kann nur spekuliert werden. Offiziell wollte sich gestern niemand zu den Zahlen äußern. Das finanzielle Loch hat sich gegenüber 2009 spürbar vergrößert. Damals stand ein Minus von 4,4 Millionen Euro in den Büchern. Derzeit steckt die CCS in einer schwierigen Lage. Der langjährige CCS-Geschäftsführer Wilfried Blickle hat das Unternehmen Ende Mai verlassen, nachdem sein Vertrag nicht verlängert wurde. Ein Nachfolger ist nicht in Sicht. Derzeit führt Stefanie Paul kommissarisch die Geschäfte. Sie ist Mitarbeiterin des Finanzministeriums und von dort vorübergehend an die CCS-Spitze delegiert. Im Ministerium ist sie für Landesbeteiligungen zuständig.

Außerdem ist die Zukunft der CCS offen. Denn die Stadt Saarbrücken und das Saarland wollen die Gesellschaft mit der Saarmesse zusammenführen (wir berichteten). Offen ist auch, wie es mit der Saarlandhalle weitergeht. Diese hatte einen erheblichen Buchungsrückgang zu verzeichnen, als die Diskussion um eine neue Eventhalle im Saarland losging und ein Abriss der dringend sanierungsbedürftigen Saarlandhalle diskutiert wurde. Von einer neuen Eventhalle ist zurzeit keine Rede mehr. low

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein