Saarland: B 51 - Zwischen Einfahrt Neumühler Weg und Abfahrt Schönbach: Unfall mit mehreren Fahrzeugen, Vollsperrung Richtung Kleinblittersdorf / Frankreich. (18:35)

B51

Priorität: Dringend

0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
0°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

DFB-Pokal bringt FCS viel Geld

Der Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken hat den Saarlandpokal gewonnen. Der FCS setzte sich gestern Abend in Dillingen im Finale vor 5400 Zuschauern gegen den Saarlandligisten SV Mettlach mit 3:2 (2:0) durch.

Der Fußball-Drittligist 1. FC Saarbrücken hat den Saarlandpokal gewonnen. Der FCS setzte sich gestern Abend in Dillingen im Finale vor 5400 Zuschauern gegen den Saarlandligisten SV Mettlach mit 3:2 (2:0) durch.


 
Dillingen. Fans und Spieler des 1. FC Saarbrückens feierten am Mittwochabend den siebten Gewinn des Fußball-Saarlandpokals in der Clubgeschichte. Der Drittligist hatte Saarlandligist SV Mettlach im Dillinger Parkstadion vor 5400 Zuschauern mit 3:2 (2:0) besiegt. Die Tore für den FCS erzielten Markus Fuchs (42. Minute), Stephan Sieger (45.) und Nico Zimmermann (70.)



„Das ist mein erster Titel im Aktivenbereich“, freute sich FCS-Mittelfeldspieler Manuel Stiefler, „darum hat der Erfolg natürlich einen großen Stellenwert. Wir hoffen jetzt auf einen attraktiven Bundesligisten im Ludwigspark.“
Im Kabinengang im Dillinger Stadion wurde von den FCS-Spielern ein Transportwägelchen zum Triumphwagen umfunktioniert, später zog eine Spielerpolonaise durchs Stadion. Ersatztorwart Andy Hubert war zunächst nur mit einem Handtuch bekleidet, das irgendwann auch noch verloren ging. Anschließend feierte die Mannschaft in einem Saarbrücker Lokal ausgelassen.

Für die Mettlacher gab es viel Lob, wirklich trösten konnte das aber zunächst nicht. „Ich werde sicher Alpträume haben“, meinte Andreas Schug, der kurz vor Schluss die beste Möglichkeit auf den Ausgleich vergab. Zuvor hatten Thomas Will (48.) und Khalil Rizk (85.) den Außenseiter zwei Mal herangebracht. „Als Spieler musst du dieses vielleicht einmalige Erlebnis einfach in dich aufsaugen und mitnehmen“, sagte SV-Trainer Werner Weiß, „das ist eine tolle Erfahrung. Obwohl ich gerne gesehen hätte, wie der FCS auf ein 3:3 und eine Verlängerung reagiert hätte“. Mettlach darf stolz sein, Saarbrücken sich auf 100.000 Euro Fernsehgelder plus Sponsoren- und Zuschauereinnahmen aus der ersten Runde des DFB-Pokals freuen.

Morgen um 13.30 Uhr spielt der FCS nach elf Pflichtspielsiegen in Folge im letzten Saisonspiel bei Wacker Burghausen. Die Elf von Trainer Mario Basler braucht einen Sieg, um den Klassenverbleib noch schaffen zu können. Gleichzeitig darf RW Ahlen nicht bei Hansa Rostock punkten. „Wir machen keine Abschlussfahrt nach Burghausen, das ist nicht der Charakter der Mannschaft“, sagt FCS-Trainer Jürgen Luginger, „wir wollen gewinnen. Schließlich geht es auch für andere Vereine noch um alles“. cor
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein