Saarland: B 269 - Ortslage Tholey; es kommt zu Verkehrsbehinderungen im Zuge eines Feuerwerheinsatzes. (12:06)

B269

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Dalmatinerin Nala braucht ein spätes Glück bei Hundefreunden

So sieht Hundeglück aus. Ein langer Spaziergang, der noch ohne weiteres zwei Stunden dauern kann, macht Nala überhaupt nichts aus. Denn ein Mensch, der es gut mit einem meint, ist ja immer in der Nähe. Nala achtet auf jede Geste, jede Bewegung. Swetlana Beck, Mitglied bei Tiere in Not Saar, bleibt stehen, geht in die Hocke und nimmt ihren sanften Schützling in den Arm. Nala genießt das sichtlich. Hören kann sie ihr Frauchen auf Zeit nicht. Die 13 Jahre alte Dalmatinerhündin ist taub. Umso gründlicher studiert sie ihre Umgebung.

Nala hat sich schon an viele Menschen gewöhnt und jeden Blick, jeden Fingerzeig zu deuten gewusst. Was blieb ihr auch anderes übrig? Als ihr erstes Herrchen starb, musste die Dalmatinerin zum ersten Mal in ein neues Zuhause wechseln. Das zweite Glück war genauso wenig von Dauer. Dieser Besitzer wurde zum Pflegefall. Und wieder hieß es: „Was machen wir bloß mit Nala?“ Sie kam erst einmal in ein Tierheim und fristete ihr Dasein in einem Zwinger ganz ohne ihre geliebten Menschen. Das sollte auf keinen Fall Nalas letzte Station auf Erden sein.

Ihre Betreuer wollten zumindest eine Pflegestelle finden, die den so wichtigen engen Kontakt zu einer Bezugsperson ermöglicht. Nun kam Swetlana Beck von Tiere in Not Saar ins Spiel. Sie setzt sich leidenschaftlich für betagte Hunde ein. Die Kennerin weiß aus ihrer langjährigen Arbeit zu gut um die Schwierigkeiten gerade für ältere Schützlinge, sich noch einmal an ein neues Umfeld zu gewöhnen. Entsprechend schwer tat sich Nala in Becks Quierschieder Zuhause. Weil die Angst, noch einmal verlassen zu werden, nicht von ihr wich, weinte Nala lange. Heute ist ihr Pflegefrauchen froh, dass es der rüstigen Dalmatinerin besser geht. Becks größter Wunsch: „Sie soll endlich wieder in einer Familie oder bei einem lieben Menschen leben, der vielleicht auch einsam ist und noch gern etwas spazieren geht.“ Denn Nala ist ja noch topfit. Ihre Betreuerin kennt viele Hunde, die es im Alter der Dalmatinerin noch zu einem wundervollen Zuhause gebracht haben. „Und die neuen Besitzer haben es nicht bereut.“

Weitere Informationen über Nala bei Swetlana Beck, Tel. (0 68 97) 6 10 01 oder per Mail: Swebeq@gmx.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein