A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen Kreuz Saarbrücken und AS Holz Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (12:12)

A1

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Das Saarbrücker Café Exodus sucht Bands für die Rockwiese vom 8. bis 10. Juli

Die Rockwiese vor dem Saarbrücker Staatstheater.

Die Rockwiese vor dem Saarbrücker Staatstheater.

„Gute Musik, das ist das A und O der Rockwiese. Alle Bands bringen eigene Musik mit. Bands, die nur Hits bekannterer Formationen nachspielen, haben im Auswahlverfahren keine Chance. Um das zu bieten, legen sich die Jugendlichen vom Arbeitskreis Rock mächtig ins Zeug.“ So hat Martin Bauer im vergangenen Sommer die Erfolgsgeschichte der Nachwuchsbandbühne beim Altstadtfest erklärt. Was er nicht sagte, aber alle wussten: Martin Bauer selbst, der Leiter des Café Exodus, das die Rockwiese organisiert, war der Motor dieser Erfolgsgeschichte.

In diesem Sommer müssen die jungen Leute aus dem Café für Jugendkultur im Nauwieser Viertel erstmals ohne diesen Motor auskommen. Martin Bauer ist im November gestorben. Dennoch: Die Rockbühnen-Geschichte geht weiter. Zum 16. Mal organisiert der AK Rock des Café Exodus, jetzt unter Leitung von Hannan Chalabi, die Rockwiese beim Saarbrücker Altstadtfest.

Das wird in diesem Jahr vom 8. bis 10. Juli gefeiert. Wie jedes Jahr sucht das Exodus 18 Bands. „Die Mitglieder unseres AK Rock sind auf der Suche nach regionalen Bands, die dem dreitägigen Spektakel auf der Saarwiese mit viel Power ihre ganz persönlichen Noten verleihen“, sagt Hannan Chalabi.

Damit Anfänger nicht in der großen Konkurrenz (im vergangenen Jahr haben sich exakt 101 Bands beworben) untergehen, wird es eine Quote geben. Bands, deren Musiker unter 20 Jahre alt sind, sollen bevorzugte Plätze kriegen. „So konnten in den vergangenen Jahren einige ganz junge Bands einen erfolgreichen Einstieg feiern“, erklärt Hannan Chalabi.

So soll eine gute Mischung auf die Bühne unterhalb der Musikhochschule kommen: Bands, die im vergangenen Jahr „nicht zum Zuge kamen“, spielen im Wechsel mit „Bands, die im Vorjahr bei der Rockwiese auftrumpften“. „Besonders gute Chancen haben Bands mit Frauen“, sagt Hannan Chalabi.

Infos und Bewerbungen schicken interessierte Bands ans Café Exodus, Johannisstraße 9, 66111 Saarbrücken , E-Mail treff@cafe-exodus.de. Bewerbungsschluss ist Freitag, 8. April.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein