A1 Trier Richtung Saarbrücken Zwischen AS Riegelsberg und AS Saarbrücken-Von-der-Heydt Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle (13:40)

A1

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Das fand das LKA Saarbrücken bei Dealern

Bei Dursuchungen mehrere Wohnungen fanden die Drogenfahnder am vergangenen Freitag Drogengeld, Waffen und größere Mengen Rauschgift.

Bei Dursuchungen mehrere Wohnungen fanden die Drogenfahnder am vergangenen Freitag Drogengeld, Waffen und größere Mengen Rauschgift.

Saarbrücken. Bereits seit Anfang 2010 ermitteln Rauschgiftfahnder des LKA Saarland gegen einen 50 Jahre alten Mann aus dem Regionalverband Saarbrücken. Sie werfen dem arbeitslosen Dachdecker vor, Betäubungsmittel illegal ins Saarland eingeführt und damit Handel getrieben zu haben. Im Verlauf ihrer Ermittlungen fanden die Beamte heraus, dass der 50-Jährige intensive "Geschäftsbeziehungen" zu  Personen aus dem Drogenmilieu unterhielt. 

Schließlich gingen den Ermittlern am Freitag (10.12.2010) vier Tatverdächtige ins Netz, bei denen die Beamten Bargeld, Waffen, Verkaufsutensilien und 5 Kilogramm Rauschgift sicherstellten. Einen 32-jährigen Saarbrücker hat der 50 Jahre alte Völklinger vermutlich regelmäßig  mit Amphetamin und Haschisch vefsorgt, damit dieser als Zwischenhändler agieren konnte. An zwei festen Wochentagen verkaufte der Völklinger aus der Wohnung des Saarbrückers sogar selber seine Drogen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen beschaffte sich der arbeitslose Dachdecker sein Rauschgift nicht ausschließlich selbst. Doe Fahnder gehen davon aus, dass er auch von einem 46-jährigen Franzosen beliefert wurde. Nachdem dieser von einer Beschaffungsfahrt aus den Niederlanden am Freitagabend (10.12.2010) in Saarbrücken eingetroffen war und Kontakt mit dem 50-Jährigen Völklinger aufgenommen hatte, klickten die Handschellen.

Im Gepäck des Franzosen und seiner Begleiterin, einer 48jährigen Frau aus den Niederlanden, fanden die Ermittler das bestellte Rauschgift: Etwa zwei Kilogramm Amphetamin und 1,6 Kilogramm Haschisch. Zudem führte die Frau sieben Gramm Kokain in ihrer Handtasche mit. Im Besitz des Völklingers stellten die Einsatzkräfte zudem 150 Gramm Kokain sicher. Bei der anschließenden Durchsuchung in einer ihm zur Verfügung stehenden Halle entdeckten die Beamten weitere 1,3 Kilogramm Haschisch, 165 Gramm Amphetamin, Feinwaagen und Verpackungsmaterial. In seiner Völklinger Wohnung bewahrte er zudem mehrere Waffen auf. Bei den festgenommenen Personen konnten insgesamt 1.300 Euro Drogengelder beschlagnahmt werden.

Die Wohnung des 32 Jahre alten Saarbrückers wurde ebenfalls durchsucht. Hier stellten die Fahnder 290 Gramm Haschisch, 44 Gramm Amphetamin, 42 Ampullen einer klaren Flüssigkeit, Verpackungsmaterial, sonstige Hilfsmittel und schriftliche Aufzeichnungen sicher. Während die drei Männer gegenwärtig keine Angaben zur Sache machen, ließ sich die Frau teilgeständig ein. Die Beschuldigten wurden dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht in Saarbrücken vorgeführt, der gegen alle Personen Untersuchungshaft anordnete.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein