-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Das passiert im „Quartier Eurobahnhof”

Die Fläche hinter dem Saarbrücker Bahnhof will als »Quartier Eurobahnhof« in den Vordergrund rücken.

Die Fläche hinter dem Saarbrücker Bahnhof will als »Quartier Eurobahnhof« in den Vordergrund rücken.


"Im nächsten Jahr wird man viel Neues zu sehen bekommen"

Im Dezember soll der Kreisel Grülingstraße, über den das Gebiet hauptsächlich erschlossen wird, zumindest halb fertig, spätestens im April 2011 komplett fertig sein. Die enge Lützelbachstraße, die heute an ihre Grenzen stößt, kann dann die Rolle der Ersatzzufahrt übernehmen. Das Tagungs- und Unternehmerzentrum „Vitrine de France“, am Gleis, ist unterdessen in „Entrez“ umbenannt worden, der Baubeginn des GIU-Projektes ist nach Worten Düwels erfolgt. Man hofft, dass auch französische Firmen es nutzen werden.

An privaten Bauvorhaben werden ein Bürogebäude neben dem medizinischen Zentrum sowie ein sechsstöckiger Komplex zwischen den Außenwänden des ehemaligen Lokschuppens genannt. Wünschenswert seien vor allem die Nutzungen Freizeit und Gastronomie, um dem Anspruch des „lebendigen Quartiers“ gerecht zu werden. Ausgeschlossen seien Wohnen, großflächiger Einzelhandel, Rotlicht- sowie Glücksspielbetriebe. Eine wichtige Maßnahme wird die Einführung von Postanschriften sein. So ist der Bezirksrat demnächst aufgefordert, den Straßennamen „Europaallee“ zu vergeben, an der dann alle Gebäude residieren und hoffentlich durch Navigationsgeräte gefunden werden. Bereits heute herrscht bisweilen Parkplatzknappheit. Düwel stellt „vielleicht schon für 2012“ ein Parkhaus mit 350 Plätzen anstelle der jetzigen (von Q-Park bewirtschafteten) Fläche mit 100 Plätzen in Aussicht.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein