A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Das tut das Saarland gegen Schlaglöcher

Saarbrücken. Er heißt Argus, der orangefarbene Messwagen des TÜV Rheinland, der die vergangenen zehn Tage das gesamte Landstraßennetz des Saarlandes, immerhin 1430 Kilometer, abgefahren hat, um den aktuellen Straßenzustand zu dokumentieren. Nomen est Omen: Quasi mit Argusaugen erfasst das „schnell fahrende Messsystem“ – so der Fachausdruck für den „Computer auf Rädern“ – alle gewünschten Fahrbahndaten, indem er im fließenden Verkehr „mitschwimmt“.



Lasersensoren erfassen alle Unebenheiten

Dafür ist das von Michael Hertrich (38) aus Stuttgart gesteuerte Spezialfahrzeug hervorragend ausgestattet: Lasersensoren erfassen alle Unebenheiten, hochauflösende Fahrbahnkameras halten Substanzmerkmale bis ins kleinste Detail fest und selbst die Griffigkeit der Fahrbahnoberflächen wird gemessen.

Wie Michael Hertrich erklärt, werden zum einen Längs- und Querebenheit der Fahrbahn, zum anderen aber auch ihr exakter Zustand mit allen Beschädigungen, Rissen und Flickstellen detailgenau aufgezeichnet. Die Zustandserfassung und -bewertung von Straßen erfolgt inzwischen bundesweit auf diese Weise. Auf Autobahnen und Bundesstraßen wird sie seit 1992 praktiziert, auf Landesstraßen seit 2004. Beim TÜV Rheinland existieren insgesamt drei dieser speziellen Messfahrzeuge, die inzwischen im In- und Ausland zum Einsatz kommen. Eins von ihnen war auch im Auftrag des Landesbetriebes für Straßenbau im Saarland unterwegs. Über eine umfassende und detaillierte Computer-Auswertung erhält die Straßenverwaltung alle notwendigen Daten, wann und wie welche Streckenabschnitte instand gesetzt werden müssen.

Die dazu notwendigen Computer-Daten werden tabellarisch und in Karten ausgedruckt und auf so genannten Streckenbändern bildlich sichtbar gemacht.

Die Datenerfassung und -bewertung ist, so Klaus Kosok vom Landesbetrieb für Straßenbau, eng an den Aufgabenstellungen der Straßenbauverwaltung ausgerichtet. Das heißt: Die Straßen müssen in bestmöglichem Zustand gehalten werden. Verschleiß und Beschädigungen sollen somit frühzeitig erkannt und schnellstmöglich repariert werden können. rup

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein