B41 Idar-Oberstein Richtung Saarbrücken Zwischen Einmündung Rodenhof und Einmündung Dudweiler-Landstraße Gefahr durch defekten LKW, rechter Fahrstreifen blockiert (13:58)

B41

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Der Abend der stählernen Herzen

Saarbrücken. Zuvor, am Samstag, zelebrierten die Filmfans die Preisverleihung und die Filmparty in der Saarbrücker Congresshalle. 13 Preise – symbolisiert durch eine Stahl-Trophäe in Herzform – wechselten ihren Besitzer. Dem mit 18 000 Euro Preisgeld und 18 000 Euro Verleihförderung dotierten Max Ophüls Preis, sicherte sich Thomas Woschitz mit dem Film Universalove den die Jury (unter anderem mit Ulrich Noethen) als „lebensklugen Blick auf die Liebe“ wertete.

:: Chaostage-Aufführung: Chaos auf und vor der Leinwand

:: Kommentar: Glückwunsch

:: Stimmen

Obwohl die Preisverleihung zu spät anfing und teilweise etwas zäh war – die Stimmung unter den rund 1200 Gästen erwies sich als hervorragend. Schon bei der Begrüßung der Festivalleiter Gabriella Bandel (50) und Philipp Bräuer (34) – beide ganz in schwarz – brandete großer Beifall auf. So sollte es bleiben. Auch dank der routinierten und zurückhaltend-witzigen Moderation durch den glatzköpfigen Schauspieler Ralf Bauer (42), der so manchen kleinen Patzer ausbügelte. Emotionen: mal mehr, mal weniger stark. Während Darstellerpreis-Gewinner Sergej Moya (21, Kronos) erfreut stammelte: „Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich andere Schuhe angezogen“, blieb Filmemacherin Almut Getto, Publikumspreis-Gewinnerin (Ganz nah bei dir), scheinbar relativ gelassen. Dies sei nicht ihr erster Preis.

Mehr zum Thema:


:: Interessantes für Ophüls-Fans

:: Blaue Herzen hasten eilig

:: Die Ophüls-Macher

:: Das Ophüls-Team


Für die Party danach mussten die Gäste nicht weit laufen: Gleich im Foyer gab's, gesäumt von Ballonherzen und Festivalplakaten, Livemusik von All That und von den DJs der Soulful Lounge für die etwa 2000 Besucher. Gefeiert wurde bis halb fünf. Ulrike Paulmann

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein