L108 Sankt Ingbert Richtung Fechingen Einmündung Fechingen Richtungsfahrbahn gesperrt Bauarbeiten bis voraussichtlich 21.04.2018 (21.02.2018, 08:33)

L108

Priorität: Normal

-4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
-4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Der Winter kommt zurück: Saarland ist gerüstet

Die Mitarbeiter der Räumdienste sind für die Rückkehr der Kälte gerüstet. Klaus Kestel, Disponent bei der Stadt Saarbrücken im Bereich Stadtreinigung-Winterdienst, und seine Leute haben schon harte Tage hinter sich.

„Wir sind mitten in der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag mit mehr als 40 Leuten ausgerückt, um die Straßen vom Schnee zu befreien. 30 Männer gingen durch die Straßen und streuten von Hand“, berichtet Kestel. „Wir waren nachmittags um 15 Uhr fertig, und in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag ging es um drei Uhr weiter“, erzählt der 52-Jährige. Passiert ist in Kestels 23-jähriger Dienstzeit bei der Stadt noch nichts Gravierendes. Und das obwohl jeden Winter in Saarbrücken mehr als 100 Mitarbeiter und 22 Räum- und Streufahrzeuge sowie 20 Kleinfahrzeuge im Einsatz sind. „Hier und da musste ein Fahrer einem Fußgänger ausweichen und landete im Graben. Schlimmere Verletzungen gab es Gott sei Dank noch nicht“, sagt Kestel. Der städtische Winterdienst ist in Saarbrücken für etwa 950 Kilometer Straßen zuständig – sowie für Plätze und andere Flächen mit insgesamt 35000 Quadratmetern.

Er setzt in den fünf Dörfern seiner Gemeinde insgesamt zwölf Mitarbeiter und sechs Fahrzeuge ein, um die Straßen von Schnee und Eis zu räumen.

Auch in Kleinblittersdorf macht sich der Preisschub beim Salz mittlerweile deutlich bemerkbar. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, bekam sie im April 2010 eine Tonne Streusalz noch für 98 Euro. Mittlerweile kostet die Tonne des begehrten Auftaugutes mehr als 150 Euro.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein