L125 Neunkirchen Richtung Saarbrücken-Johannisbrücke Kreuzung Neunkirchen-Sinnerthal Vollsperrung, Bauarbeiten bis 01.05.2018, eine Umleitung ist eingerichtet Die Sperrung erfolgt aufgrund von Sanierungsarbeiten am Brückenbauwerk und der Fahrbahn im Bereich "Plättches Dohle" (18.04.2017, 10:58)

L125

Priorität: Dringend

15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
15°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Der erste Sonntag 2016 ist in Saarbrücken verkaufsoffen

Die Weihnachtstage sind überstanden. Und schon zieht es die Leute wieder in die Geschäfte. Gutscheine einlösen, Geldgeschenke ausgeben und die ungewollten Geschenke umtauschen.

Da ist es gut, dass am ersten Sonntag des Jahres, am 3. Januar, die Läden in der Saarbrücker Innenstadt geöffnet haben. Und das schon seit etlichen Jahren. „Die Leute lieben diesen Sonntag“, sagt Max Schoenberg, Vorsitzender des Vereins für Handel und Gewerbe in Saarbrücken .

Und für die Einzelhändler sei dieser Tag auch sehr wichtig. Sie räumen ihre Lager und locken die Leute mit Rabatten in ihre Läden. „Bis Ostern ist der Handel dann tot. Um diese Zeit gut zu überstehen, können die Geschäfte im Januar dann noch einmal ihre Kassen füllen“, sagt Schoenberg. Der Verein für Handel und Gewerbe stimmt sich in der Planung der verkaufsoffenen Sonntage immer eng mit dem City-Marketing ab. Mehr als vier soll es im Jahr nicht geben. Die Adventssonntage gehören den Familien.

Deshalb bleiben an diesen Tagen die Geschäfte zu. Anfang Januar seien noch viele Heimatbesucher in Saarbrücken , die die Zeit zum Einkaufen nutzen, so Schoenberg.

Aber nicht nur die Rückkehrer sind für den Handel wichtig, sondern auch die Besucher aus Luxemburg und Frankreich.

Auch 2015 konnte sich die Innenstadt wieder über viele Gäste aus den Nachbarländern freuen.

Rückblickend auf das Jahr gab es für Schoenberg zwei Dinge, die dem Handel einen Strich durch die Rechnung machten, das Wetter und die Nachrichtenlage. „Weil es diesen Winter viel zu warm ist, verkaufen die Geschäfte weniger Winterware.“ Daher sei das zweite Halbjahr schwieriger gewesen als das erste. Hinzu käme, dass im zurückliegenden Jahr viele schreckliche Ereignisse die Welt erschütterten. „Wenn man in den Nachrichten erfährt, dass Attentäter um sich geschossen haben, ist keiner mehr in Shoppinglaune“, sagt Schoenberg. Alles in allem sei die Stimmung im Handel 2015 aber gut gewesen. Auch wenn die monatelange Baustelle in der Bahnhofstraße und die zweiwöchige Sperrung der Autobahn im Mai und Juni ein Problem darstellten.

„Unser Verein hat als Vertreter des Handels positiv mitgewirkt und dafür gesorgt, dass die unumgänglichen Arbeiten möglichst zügig vorangingen“, sagt Schoenberg. Und diesbezüglich sei er auch mit der Stadt zufrieden.

 

Zum Thema:

Auf einen BlickDer erste verkaufsoffene Sonntag im neuen Jahr ist der 3. Januar. An diesem Tag sind die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. „Viele Menschen haben sicherlich das Bedürfnis, sich nach dem Weihnachtsfest und erholsamen Tagen zwischen den Jahren Wünsche zu erfüllen,“ sagt Alexander Hauck, Geschäftsführer des City-Marketings Saarbrücken . Das Parken ist an diesem Tag günstig: bei Karstadt , Galeria Kaufhof, Apcoa in der Europa-Galerie und im Parkhaus der Giu im Quartier Eurobahnhof parkt der Kunde für maximal 4 Euro. Und die Parkscheinautomaten der Stadt sind außer Betrieb, dort kostet das Parken also nichts. Mit dem Eventticket der Saarbahn können außerdem fünf Personen den ganzen Tag zum Preis für eine Person fahren. red
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein