L108 Fechingen Richtung Sankt Ingbert Zwischen Einmündung Flughafen Saarbrücken und Einmündung Sengscheid Unfall, Verkehrsbehinderung (15:41)

L108

Priorität: Dringend

19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
19°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Die Regeländerungen

Die Regeländerungen im griechisch-römischen Stil: Der Standkampf wird von 60 auf 90 Sekunden pro zweiminütiger Runde verlängert. Dabei gilt grundsätzlich, dass der Ringer in der anschließenden Bodenphase in Oberlage kommt, der im Standkampf mehr Punkte erzielt hat. Geht eine Runde im Standkampf mit 0:0 aus, darf zunächst der Ringer im roten Trikot in die Oberlage. Will er die Runde gewinnen, muss er eine Wertung während des 30-sekündigen Bodenkampfes erzielen. Wiederholt sich ein 0:0 in einer weiteren Runde, darf der Ringer im blauen Trikot in die Oberlage.

Sollte auch die dritte Runde 0:0 enden, darf der Ringer in die Oberlage, der die meisten Punkte in den Bodenphasen erzielt hat. Sollten auch diese gleich sein, zählt zunächst die höhere Wertung und danach die wenigsten Verwarnungen. Zusätzlich darf der Ringer in der Oberlage im Bodenkampf nun entscheiden, ob er die seitliche Position mit verkehrtem Ausheber oder die rückwärtige Position mit den Händen auf den Schultern des Gegners wählt. Außerdem hat der Trainer des Athleten das Recht, mit einer weißen Kelle Einspruch gegen eine Wertung einzulegen, wenn er seinen Sportler benachteiligt sieht.

Wird dem Einspruch stattgegeben, darf ein weiteres Mal Einspruch eingelegt werden. Wird der Protest abgelehnt, darf der Trainer keine Proteste mehr einlegen, und der Gegner bekommt einen Punkt. rix
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein