A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Völklingen-Wehrden gefährliche Situation in der Ausfahrt, Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn , Wildschwein (23:46)

A620

Priorität: Sehr dringend

18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
18°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Die Schlagzeilen der Nacht: Das ist passiert

Riesiger Datenklau bei Yahoo

Beim Internet-Konzern Yahoo ist ein weiterer gigantischer Datendiebstahl bekanntgeworden, diesmal geht es sogar um Informationen zu mehr als einer Milliarde Nutzerkonten. Dabei seien die Datendiebe im August 2013 vermutlich an Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Geburtstage und unkenntlich gemachte Passwörter gekommen, teilte Yahoo gestern mit. Bereits im September hatte Yahoo einen Datendiebstahl eingeräumt, bei dem Ende 2014 mindestens 500 Millionen Nutzer-Profile betroffen gewesen seien. Es ging um dieselbe Art von Daten. Der Konzern vermutet, dass beide Attacken von denselben Angreifern im Auftrag eines Staates ausgingen. Welchem Land sie zugerechnet werden, ist bis heute nicht mitgeteilt worden.
 

Studenten besetzen Audimax der Freiburger Uni

Aus Protest gegen neue Studiengebühren haben Studenten am Abend das Audimax der Universität Freiburg besetzt. Nach einer offiziellen Studenten-Versammlung blieben zunächst rund 250 Menschen in dem Hörsaal, wie die "Badische Zeitung" auf ihrer Internetseite berichtete. Auf Bannern standen Sprüche wie "Bildung baut Brücken. Freie Bildung für alle", wie auf Fotos zu sehen war, die unter dem Hashtag #freiburgbrennt im Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht wurden. Laut Bericht forderte Uni-Kanzler Matthias Schenek die Besetzer auf, den Hörsaal zu räumen. Die Polizei konnte sich zu dem Vorfall zunächst nicht äußern. Baden-Württembergs grün-schwarze Landesregierung will, dass zum Wintersemester 2017/18 Studierende aus Nicht-EU-Ländern pro Semester 1500 Euro zahlen. Auch für ein Zweitstudium sollen künftig generell 650 Euro pro Semester fällig werden.
 

#freiburgbrennt pic.twitter.com/3xGrFFTEji

— Tanja (@tak_frbg) 15. Dezember 2016

Deutsche Handball-Frauen verpassen EM-Halbfinale

Die deutschen Handball-Frauen haben bei der EM in Schweden das Halbfinale verpasst. Der Olympia-Zweite Frankreich sicherte sich am Abend in Göteborg im letzten Hauptrundenspiel mit dem 28:21 gegen Serbien den zweiten Platz in der Gruppe 1 hinter den Niederlanden und zog in die Vorschlussrunde ein. Die deutsche Auswahl von Bundestrainer Michael Biegler hatte zuvor die Gastgeberinnen nach einer starken Vorstellung mit 28:22 bezwungen. Damit sie erstmals nach acht Jahren wieder ein EM-Halbfinale hätten erreichen können, hätten die Französinnen gegen Serbien verlieren müssen. Das deutsche Team spielt nun als Gruppen-Dritter am Freitag gegen Rumänien um Platz fünf.

Schade! FRA schlägt SRB - damit spielen wir am Freitag vs. Rumänien um Platz 5. Wir sind einfach unfassbar stolz auf #DieLadies ?@SPORT1 pic.twitter.com/0QHIdVJdPL

— DHB_Nationalteams (@DHB_Teams) 14. Dezember 2016

Mann will nur pinkeln - Auto endet im Totalschaden

Er hatte die Handbremse vergessen und seinen Neuwagen zum Pinkeln verlassen - das kommt ihn nun teuer zu stehen: Ein Autofahrer hat sich in Ostfriesland am Ufer der Ems erleichtert und dabei zusehen müssen, wie sein vier Wochen alter Wagen währenddessen in den Fluss rollte. Der 69-Jährige hatte sein Fahrzeug am späten Abend an einem ehemaligen Fähranleger in Leer abgestellt, wie die Feuerwehr in der Nacht mitteilte. Während er pinkelte, rollte das Auto die stark abschüssige Straße hinunter und landete im Wasser. Etwa sieben Meter vom Ufer entfernt versank es bis zum Dach. Mit einem Stahlseil musste die Feuerwehr den völlig kaputten Wagen wieder an Land ziehen.

Zurück zur Übersicht 

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein