A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen AS Schwalbach/Schwarzenholz und AS Schwalbach Dauerbaustelle, Arbeiten am Mittelstreifen, linker Fahrstreifen gesperrt bis 28.10.2017 16:00 Uhr Zweiter Fahrstreifen auf Standspur eingerichtet. (26.05.2017, 13:53)

A8

Priorität: Normal

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Die Schlagzeilen der Nacht: Das ist passiert

Flugzeug mit brasilianischem Fußballteam stürzt ab

Ein brasilianisches Flugzeug mit 82 Menschen an Bord ist in Kolumbien abgestürzt. Das berichten Flugbehörden des Departements Antioquia heute Morgen dem Fernsehsender Caracol. In der Charter-Maschine reiste das brasilianische Fußballteam Chapecoense.

Update (09:55 Uhr): Es gibt anscheinend Überlebende, teilt der Flughafen von Antioquia über Twitter mit. Behörden in La Unión gaben an, es seien sechs Menschen verletzt geborgen worden. Rettungsteams seien auf dem Weg zur mutmaßlichen Unfallstelle, hieß es weiter. Nach neuesten Angaben befanden sich 81 Menschen an Bord der Maschine. Die Fußballmanschaft war auf dem Weg zu einem Spiel in der kolumbianischen Stadt Medellín.
 

Fast 10.000 Festnahmen bei Drogenrazzien in China und Nachbarländern

China und fünf seiner Nachbarstaaten haben bei Anti-Drogen-Einsätzen über drei Monate fast 10.000 Verdächtige festgenommen. Außerdem seien bei Razzien entlang des Mekong-Flusses rund 13 Tonnen Rauschgift und 55 Tonnen Chemikalien zur Herstellung von Drogen und Waffen beschlagnahmt worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag. An dem grenzübergreifenden Einsatz beteiligten sich neben China auch Kambodscha, Laos, Myanmar, Thailand und Vietnam.
 

Messer-Angriff auf Campus in den USA

Mit einem Schlachtermesser hat ein Mann auf dem Campus der State University im US-Bundestaat Ohio neun Menschen verletzt. Zuvor war er mit einem Auto in eine Gruppe von Fußgängern gefahren. Der Mann sei von herangeeilten Polizisten erschossen worden, teilte die Polizei mit. Ein terroristischer Hintergrund sei nicht völlig auszuschließen.

Telekom-Ausfall: Vermutlich waren Hacker am Werk

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) geht davon aus, dass die Ausfälle bei der Telekom am Sonntag und Montag durch einen Hackerangriff verursacht wurden. Dabei seien gezielt Fernverwaltungsports von DSL-Routern angegriffen worden sein, teilte die Behörde mit. Die Telekom bestätigte, dass der Angriff der Auslöser für die Störung war. Insgesamt waren 900.000 Anschlüsse in ganz Deutschland betroffen.

Zurück zur Übersicht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein