A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
5°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Die Schlagzeilen der Nacht: Das ist passiert

Der Drogenboss

Der Drogenboss "El Chapo" (Mitte) wird von zwei Beamten der US-Drogenbehörde abgeführt.

Grippesaison: "Keine Auffälligkeiten" im Saarland

Die Grippesaison 2016/17 hat das Saarland erreicht. Experten sehen trotz einer Zunahme der Fälle im Januar aber keinen Anlass zur Sorge. Laut Robert Koch-Institut (RKI) gab es im Saarland von Ende Dezember bis kurz nach Neujahr vier Nachweise für das Influenza A-Virus, das eine Grippe verursacht. Bis zur zweiten Januarwoche stiegen die Fallzahlen: Es wurden vierzehn weitere Influenza-A-Nachweise gemeldet. Dennoch ist im Saarland laut RKI noch keine heftige Grippewelle zu erkennen. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Saarbrücken fasste zusammen: "Wir haben jetzt im Saarland keine Auffälligkeiten."
 

Auto fährt in Melbourne durch Fußgängerzone: Ein Toter

Ein Auto ist in der australischen Stadt Melbourne durch eine Fußgängerzone gefahren und hat dabei mindestens einen Menschen getötet. Mindestens sieben weitere Personen seien verletzt worden, berichtete die Polizei am Freitag. Örtliche Medien berichteten, es seien Schüsse gefallen. Das bestätigte die Polizei zunächst nicht. Der Vorfall ereignete sich in einem zentralen Geschäftsviertel der Millionenmetropole. Die genauen Umstände würden noch untersucht.  

Car ploughs into pedestrians in Melbourne, killing three people and injuring 20 others.https://t.co/5Vn0qnPPbx pic.twitter.com/nqFJ63muMO

— BBC News (World) (@BBCWorld) 20. Januar 2017
 

Lawinenunglück in Italien: Suche nach Vermissten geht weiter

Nach dem Lawinenabgang in Italiens Erdbebenregion suchen die Retter an dem verschütteten Hotel unter extremen Bedingungen weiter nach Dutzenden Vermissten. Die Aussicht auf Überlebende war jedoch gering. Es handle sich um eine sehr komplizierte Operation, sagte der Chef des Zivilschutzes Fabrizio Curcio am Donnerstagabend. Der Rettungseinsatz sollte auch in der Nacht, wenn möglich, weitergehen. Schneemassen und die Gefahr neuer Schneebretter behinderten den Einsatz in der Abruzzen-Berggemeinde Farindola.
Die immense Lawine hatte am Mittwoch das Vier-Sterne-Hotel Rigopiano nach einer heftigen Erdbebenserie komplett verschüttet und Teile mitgerissen. Nach Aussagen des Hoteldirektors waren bis zu 35 Menschen in dem Gebäude in 1200 Metern Höhe. Auch mehrere Kinder wurden vermisst.
 

Mexiko liefert berüchtigten Drogenboss "El Chapo" aus

Der mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán ist an die USA ausgeliefert worden. Das teilte die mexikanische Regierung am Donnerstag mit. Dem früheren Boss des Sinaloa-Kartells werden in den Vereinigten Staaten Mord, Drogenhandel, organisierte Kriminalität und Geldwäsche vorgeworfen.
"El Chapo" galt einst als mächtigster Drogenboss der Welt und war zweimal aus mexikanischen Hochsicherheitsgefängnissen geflohen. Nachdem er vor einem Jahr erneut gefasst worden war, stimmte die mexikanische Regierung seiner Auslieferung an die Vereinigten Staaten zu.
 

Zurück zur Übersicht

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein