A8 Saarlouis Richtung Neunkirchen Zwischen AS Merchweiler und AS Friedrichsthal-Bildstock Gefahr durch ungesicherte Unfallstelle, stockender Verkehr, vorsichtig an das Stauende heranfahren (08:05)

A8

Priorität: Sehr dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Diese saarländische Schülerband will groß durchstarten

Auf den renommierten deutschen Festivals „Southside“ und „Hurricane“ spielen, für eine Woche zu einer Musikmesse nach Shanghai fliegen und danach in London rocken – „So eine Welttournee wäre natürlich klasse“, sagt Simon Triem von der saarländischen Band „Random Heap“. Mit etwas Glück könnte für ihn und die anderen fünf Bandmitglieder dieser Traum in Erfüllung gehen. Denn die im Juli 2012 in Friedrichsthal gegründete Schulband hat es unter die bundesweit 24 besten Teilnehmer des „School Jam Schülerband-Festivals“ geschafft, das als Deutschlands größter Nachwuchs-Wettbewerb gilt. Jährlich bewerben sich dort über 1000 Bands. Die Initiative wird vom Bundesfamilienministerium gefördert und von Medien wie dem Musiksender „Viva“ und dem Saarbrücker Radiosender „bigFM“ begleitet.

Als eine von 120 von der Jury ausgesuchten Gruppen durfte „Random Heap“ im Januar beim regionalen Vorentscheid in Frankfurt am Main auftreten. „Über unsere Chancen waren wir geteilter Meinung, weil da wirklich gute Bands dabei waren“, sagt Triem. Umso größer sei die Freude darüber gewesen, dass sie es eine Runde weiter schafften. Ab dem 8. Februar kan

n nun im Internet abgestimmt werden, wer ins Finale kommt. Die Finalisten treten dann am 15. März auf der Musikmesse in Frankfurt auf. Bis dahin vertreiben sich Bianca Basler (16), Johannes Himbert (17), Selina Deckarm (16), Jan Baltes (17), Joshua Jacob (16) und Simon Triem (17) die Zeit mit Üben in ihrem Probenraum. „Aber natürlich geht die Schule vor“, betont Selina. Vier der sechs Band-Mitglieder besuchen das Neunkircher Gymnasium am Krebsberg, dessen Lehrer sie für ihren Auftritt in Frankfurt beurlaubten und die Band mit Lautsprecher-Durchsagen in der Schule unterstützen. Auch in ihrer Heimat hat „Random Heap“ bereits an regionalen Wettbewerben teilgenommen.

Bei „Rock am Turm“ gewannen sie – und das gleich bei ihrem ersten Auftritt vor Publikum. Ihr Bandname, der so viel bedeutet wie „zufälliger Haufen“, treffe auch auf die Mitglieder zu, deren Musikgeschmack total verschieden sei. Deshalb spielen die Saarländer sowohl Rock-Songs von AC/ DC als auch ruhige Titel von Adele. „Zudem arbeiten wir gerade an drei eigenen Songs“, sagt Bianca Basler. Und die würden sie gerne in Frankfurt präsentieren, falls „Random Heap“ es ins Finale schafft.

www. schooljam.de

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein