A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Rohrbach Bauarbeiten, Ausfahrt gesperrt, Einfahrt gesperrt bis 16.10.2017 06:00 Uhr (18.09.2017, 06:59)

A6

Priorität: Dringend

11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
11°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Don-Bosco-Schulverein: Internat geschlossen, Schüler in Familien

Der Don-Bosco-Schulverein hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach er sein Internat illegal weiterbetreiben würde. Die Schüler seien in Pflegefamilien untergebracht. Das Jugendamt des Regionalverbandes prüft derweil die Anträge dieser Pflegeeltern.

Der Don-Bosco-Schulverein hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach er sein Internat illegal weiterbetreiben würde. Die Schüler seien in Pflegefamilien untergebracht. Das Jugendamt des Regionalverbandes prüft derweil die Anträge dieser Pflegeeltern.

Saarbrücken. Der Streit um das verbotene Saarbrücker Don-Bosco-Internat geht weiter: Der Schulverein, der der erzkonservativen Pius-Bruderschaft nahe steht, wehrt sich jetzt gegen Vorwürfe des Sozialministeriums. Die Ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte vergangene Woche nach einer Kontrolle durch Mitarbeiter ihres Hauses den Verdacht geäußert, dass das Internat weiter betrieben werde, obwohl dem Schulverein die entsprechende Erlaubnis entzogen worden sei. Zudem müsse sich der Schulverein schriftlich erklären. Ihm droht ein Bußgeld, weil bei der Kontrolle Schüler im Internat angetroffen worden seien.

Der Don-Bosco-Schulverein teilte gestern mit, dass das Internat geschlossen sei, eine Neuantrag allerdings bereits gestellt. Alle ehemaligen Internatsschüler seien in Pflegefamilien untergebracht und das Jugendamt darüber in Kenntnis gesetzt worden. Es hielten sich demnach keine Schüler der Erweiterten Realschule Herz Jesu (ERS) Fechingen illegal im Internatsgebäude auf. Nur zwei Jugendliche, die nicht die ERS besuchen, seien zurzeit als Gäste außerhalb des Internatsbereiches untergebracht, schreibt der Verein.

Der Sprecher des Regionalverbandes, Stefan Kiefer, bestätigte unterdessen, dass Anträge für die über 20 Schüler von Pflegefamilien vorlägen. Im nächsten Schritt würde nun die Befähigung der potenziellen Pflegeeltern überprüft, die „überwiegend aus dem Don-Bosco-Schulverein“ stammen würden. Angaben zur Dauer des Verfahrens konnte Kiefer keine machen. Eine Zulassung als Pflegefamilie durch das örtliche Jugendamt sei immer dann notwendig, wenn es sich um einen dauerhaften Aufenthalt eines Kindes handele.

Das Sozialministerium teilte gestern auf Anfrage mit, dass über den Neuantrag erst entschieden werde, wenn das laufende Verfahren um die Schließung des Internats vor dem Oberverwaltungsgericht in Saarlouis beendet sei. Das Ministerium will die Situation im früheren Internat weiter beobachten.
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein