Saarland, Saarlouis, B 51 Umgehungsstraße Ensdorf Saarlouis, in Höhe AS Lisdorf, Gefahr durch eine Unfallstelle, Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeführt (09:16)

B51

Priorität: Dringend

13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
13°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

„Don’t worry, be Hippie“: Premabüba heizt auf fünf Ebenen ein

Bei der  »Weiberfaasenacht« am Fetten Donnerstag und dem  »Premabüba« an Fastnachtssamstag geht in der Congresshalle die Post ab...

Bei der »Weiberfaasenacht« am Fetten Donnerstag und dem »Premabüba« an Fastnachtssamstag geht in der Congresshalle die Post ab...

Bunte Klamotten und Woodstock-Stimmung – der Fastnachtsball „Premabüba“ (früher: „Presse-Maler-Bühnen-Ball“) soll dieses Jahr ganz im Zeichen der wilden 1960er und der nicht minder wilden 1970er Jahre stehen. Am Samstag, 1. März, heißt es in der Congresshalle Saarbrücken ab 20 Uhr: „Don’t worry, be Hippie“ – ein leicht verfremdeter Titel des Liedes von US-Jazzsänger Bobby McFerrin („Don’t worry, be happy“) von 1988. So farbenfroh und vielfältig wie die Kostüme ist auch das Bühnen-Programm: „Auf fünf Ebenen gibt es die unterschiedlichsten Musikfarben und Tanzrichtungen“, sagt Chef-Organisatorin Susanne Schu von der Landesgesellschaft Congress Centrum Saar (CCS). Drei Live-Bands und neun DJs heizen den Besuchern ein.

Mitmachen ist angesagt

Im Foyer Ost steigt eine 1970er-Jahre-Party. Die Formation „The Beavers“ und DJ High-Effect sorgen für die musikalische Untermalung. Und auch eine Mitmach-Choreografie zu John Travoltas „Saturday Night Fever“ (1977) können die Besucher dort von der Tanzschule Euschen-Gebhardt erlernen. Diese gestaltet auch das Tanzkurs-Programm der „SR?1 Tanzlust“ im Saal Ost. Zudem spielt dort die Gruppe „The Gambles“ Rock’n’Roll-Hits der 1950er und 1960er Jahre von Elvis bis zu den Beach Boys. Aktuelle Hitparaden-Rhythmen sind im Saal West angesagt, wo die „Europawelle“ mit ihrer „SR?1 Disco“ zu finden ist. Premiere feiert dagegen das „Närrische Clubbing“ im großen Saal. Mit diesem Bereich speziell für das jüngere Publikum möchte die CCS „Premabüba“-Nachwuchs anlocken, sagte Managerin Schu. Der als DJ Es Kiu bekannte Saarbrücker Sebastian Quinten hat dafür acht Kollegen aus der Szene zusammengetrommelt, die House-, R’n’B- und Latino-Rhythmen auflegen. Mit dabei sind neben DJ Es Kiu RSX, Greg Santana, Michael Kastel, Frank S., Marcy, Yannick M. und Mazye. Aber auch die Fans der härteren Klänge kommen beim „Premabüba“ auf ihre Kosten. Auf der Rockbühne im Foyer West treten die Cover-Formation „Elliot“ und DJ Peak auf. Getreu dem Motto „Wolle ma se rinlosse“ werden die Besucher von der Tanzgarde der „M’r sin nit so“ am Eingang der Congresshalle begrüßt.

„M’r sin nit so“ wird bereits bei der „Weiberfaasenacht“ am Fetten Donnerstag, 27. Februar, ab 20 Uhr in der Congresshalle vor Ort sein. Bei der ersten Fete soll Eric Dessloch in der „SR?1 Disco“ im Saal West das Partyfieber anheizen. Erstmals bietet der Hörfunksender dann auch einen Ruhebereich im Saal Ost an. In der „SR?1 Lounge“ gebe es „Musik zum Verschnaufen“, so Schu. Damit sei nicht nur der Eintrittspreis, sondern auch das Raumangebot der beiden närrischen CCS-Partys erstmals gleich. Nach der erfolgreichen Premiere 2013 werde der große Saal wieder zum „Unser Ding Partyfloor“. Die DJs Es Kiu und Greg Santana legen dort einen Mix aus Black, House, Pop und Latino auf, sagte Schu.

Einstimmung auf Flower-Power

„Neben den drei Disco-Ebenen gibt es zwei Bühnen mit Live-Bands“, erklärte die Organisatorin. R’n’B, Soul und Funk seien im Foyer West mit der Formation „All That“ angesagt. Und bei der 1970er-Jahre-Party im Foyer Ost stimmen „Die Barmherzigen Plateausohlen“ mit deutschen Schlagern und schrägen Outfits schon mal auf die Flower-Power-Ära ein, die dann beim „Premabüba“ im Mittelpunkt steht. In den Band-Pausen übernehmen auf den Live-Bühnen die DJs Peak und Higheffect das Musik-Kommando. „Wir schicken die Kerle zu den Mädels“, kündigte Schu eine weitere Neuheit bei der „Weiberfaasenacht“ an. Die Animations-Gruppe „Terrorschwestern“ sei in diesem Jahr auf allen Bühnen unterwegs.

Auf einen Blick

„Weiberfaasenacht“: Donnerstag, 27. Februar, 20 Uhr, Congresshalle Saarbrücken. Großer Saal: „Unser Ding Party Floor“ mit DJ Es Kiu und Greg Santana; Saal West: „SR?1-Disco“ mit Eric Dessloch; Foyer West: Black Music mit „All That“ und DJ Peak; Foyer Ost: Deutscher Schlager mit den „Barmherzigen Plateausohlen“ und DJ Higheffect; Saal Ost: „SR?1-Lounge“; alle Bühnen: Animationstruppe „Terrorschwestern”. Eintritt: 17 Euro plus Gebühren (Vorverkauf), 20 Euro (Abendkasse).

„Premabüba“: Samstag, 1. März, 20 Uhr, Congresshalle. Großer Saal: „Närrisches Clubbing“ mit den DJs Es Kiu, RSX, Greg Santana, Michael Kastel, Frank S., Marcy, Yannick M. und Mazye; Saal West: „SR?1-Disco“ mit Eric Dessloch; Foyer West: Rock und Pop mit „Elliot“ und DJ Peak; Foyer Ost: „Discofloor trifft Neuzeit“ mit „The Beavers“ und DJ High?effect; Saal Ost: „SR?1-Tanzlust“ mit „The Gambles“ und der Tanzschule Euschen-Gebhardt. Eintritt: 17 Euro plus Gebühren (Vorverkauf), 20 Euro (Abendkasse).

Ticket-Hotline: Tel. (06 81) 418 00, weitere Infos unter www.premabueba.de. mv

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein