A8 Neunkirchen Richtung Saarlouis Zwischen Dreieck Friedrichsthal und AS Merchweiler Gefahr durch defektes Fahrzeug (05:15)

A8

Priorität: Sehr dringend

12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
12°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Drei Jahre Gefängnis für brutalen Ehemann

Saarbrücken/Neunkirchen. Für drei Jahre muss ein Mann (26) aus dem Kreis Neunkirchen ins Gefängnis, weil er seiner Ehefrau (20) das Leben zur Hölle gemacht hat. Das hat das Saarbrücker Landgericht gestern entschieden.

Wenn er Lust hatte, musste sie parieren, wenn nicht freiwillig, dann mit Gewalt. So verfuhr der Verurteilte mit seiner Frau, sogar als diese schwanger war. Mehr noch: Als sie nach einer Fehlgeburt im Krankenhaus lag, malträtierte er sie im Krankenbett.

Im Prozess gegen den Schläger handelten gestern Staatsanwaltschaft, Nebenklage, Verteidigung und Gericht einen Deal aus: Für ein Geständnis solle es eine Strafe von nicht mehr als dreieinhalb Jahren geben. Das Gericht schickte ihn schließlich für drei Jahre ins Gefängnis. Nicht mehr, weil dem Hartz-IV-Empfänger weitere Haft droht. Er ist wegen Diebstahls, Einbruchs und Beihilfe zum Raub zu Bewährungsstrafen verurteilt. Die Bewärung wird wohl aufgehoben.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein