Saarland: Im Bereich Nordsaarland: Gefahr durch Schnee- und Eisglätte. (09:50)

Priorität: Dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Drei Männer gestehen 11 Einbrüche in Dillingen

Dillingen. Die Polizei Dillingen hat gestern eine Einbruchserie aufgeklärt. Der jüngste Fall war der Einbruch in das Haus der Gemeinde Gottes in Dillingen.

„Die Tat ist aufgeklärt“, sagte Leo Hoffman, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Dillingen, gestern der Saarbrücker Zeitung. „Drei junge Männer haben die Einbrüche gestanden.“ In den vergangenen zwei Wochen waren ein 17-Jähriger aus Dillingen und ein 18-Jähriger aus Neunkirchen in acht Kindertagesstätten und in ein Wohnhaus im Bereich Dillingen eingebrochen und in der Nacht von Sonntag auf Montag schließlich in die Räume der freien Christengemeinde. Am Einbruch in ein Firmengebäude in Wadgassen hatte sich ein dritter junger Mann, ein 16-Jähriger aus Dillingen, beteiligt.

Bei ihren Einbrüchen suchten die Täter vornehmlich nach Bargeld, stahlen außerdem Laptops, Digitalkameras, einen Fernseher und weitere technische Geräte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 25 000 Euro, wie die Polizei mitteilt. Die drei jungen Männer sind polizeibekannt. Das Diebesgut haben die Beamten gestern in den Wohnungen der drei geständigen Täter sichergestellt.

Mit einem Pflasterstein hatten sie das Fenster der Gemeinde Gottes in Dillingen eingeschlagen und waren durch die zersplitterte Scheibe eingestiegen. „Die Täter waren in jedem Raum, alle Schränke und Schubaden standen offen, alle Gegenstände darin lagen auf dem Boden zerstreut. Es hat richtig wüst ausgesehen“, sagt Reinhold Paulus, Hausmeister und Techniker der freien Christengemeinde.

Einen alten Laptop und insgesamt etwa 50 Euro Bargeld, die Telefonkasse und die Spendengelder hatten die Einbrecher gestohlen und außerdem eine Taschenlampe „und einen Akkulader für fünf Euro“, sagt Paulus, „viel mehr war nicht zu holen für jemanden, der auf dem Rückweg über eine Mauer klettern musste, um das Grundstück wieder zu verlassen.“

Die teure Aufnahmetechnik, Verstärker, Mischpult, Boxen, Elektro-Schlagzeug haben sie stehen gelassen, sagt Paulus. „Alles, was sie nicht öffnen konnten, haben sie einfach mit Gewalt zertrümmert.“

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein