A8 Luxemburg - Saarlouis AS Perl in beiden Richtungen Anschlussstelle gesperrt, Baustelle bis 20.11.2017 06:00 Uhr (09.10.2017, 05:53)

A8

Priorität: Sehr dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Drei Menschen bei Großbrand verletzt

Merzig/Wallerfangen/Geislautern. Die Brandserie im Saarland reißt nicht ab. Bereits über die Feiertage hat es mehrere Brände gegeben. Und auch am Wochenende kämpfte die Feuerwehr gegen die Flammen.

- Völklingen-Geislautern: Dort sind am Samstagmorgen drei Menschen bei einem Brand in einem Haus verletzt worden. Ein Mädchen(15) erlitt eine schwere und zwei Männer (19 und 20) leichte Rauchgasvergiftungen, meldet das Deutsche Rote Kreuz. Doch die drei jungen Leute hatten Glück. Der Brand war am Vormittag ausgebrochen, als sie noch schliefen. Geweckt wurden sie durch Rauchmelder. Doch das Treppenhaus war bereits so verqualmt, dass kein Entkommen mehr möglich war. Die drei fassten den Entschluss, auf das Dach zu klettern. Mit einem Handy riefen sie Hilfe. Ihr Anruf löste einen Großeinsatz mit 14 Feuerwehrautos, fünf Rettungswagen, Notarzt und Rettungshubschrauber aus. Rund 100 Feuerwehrleute waren vor Ort und holten die jungen Leute vom Dach. Warum das Feuer ausgebrochen ist, war zu Redaktionsschluss noch unklar.

- Merzig: Großeinsatz der Merziger Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen: Gegen 5.20 Uhr war in einem leer stehenden Haus in der Saarbrücker Allee ein Brand ausgebrochen. Rund 80 Feuerwehrleute waren über Stunden im Einsatz, um das Feuer in dem ehemaligen Spielsalon und der ehemaligen Bar zu löschen. Personen wurden nicht verletzt. Sachschaden laut Polizei: mehrere zehntausend Euro. Die Brandursache ist bislang unklar. Es kann sich laut Polizei um Brandstiftung gehandelt haben.

- Wallerfangen:
Als die Feuerwehr Wallerfangen am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages zu einem vermeintlich gewöhnlichen Kaminbrand ausrückte, fand sie eine untypische Situation vor. In dem Gebäude war für einen Kaminbrand zu viel Qualm, meldet die Feuerwehr. Grund: Das Haus besitzt eine im Außenbereich verklinkerte Holzständerkonstruktion, der Hauseigentümer wusste nichts davon. Statt einen einfachen Kaminbrand zu löschen, musste die Feuerwehr jetzt aufpassen, dass das Feuer nicht auf den Dachstuhl übergriff. Nach dreieinhalb Stunden waren die Flammen gelöscht. Verletzt wurde niemand. szn/dög


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein