A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Saarbrücken-Fechingen und AS Sankt Ingbert-West Gefahr durch defekten LKW, rechter Fahrstreifen gesperrt (14:32)

A6

Priorität: Sehr dringend

4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
4°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Drei Verletzte bei Wohnhausbrand

Rettungskräfte beim Einsatz in Düppenweiler. Foto: Ruppenthal</p>

Rettungskräfte beim Einsatz in Düppenweiler. Foto: Ruppenthal

 

Um kurz vor 12 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. „Beim Eintreffen des Löschfahrzeuges aus Düppenweiler befanden sich keine Personen mehr im Gebäude“, teilt die Feuerwehr mit. Die Bewohner waren auf das Dach einer angrenzenden Garage geflüchtet. Nachbarn hatten eine Leiter herbeigebracht, die ersten Bewohner hatten das Dach bereits darüber verlassen. Allerdings brach während der Rettungsaktion die Eternit-Eindeckung ein. Dabei stürzten zwei Personen etwa zwei Meter tief auf eine Zwischendecke und zogen sich Verletzungen zu.

Die Wehrleute aus den Löschbezirken Düppenweiler , Beckingen und Honzrath gingen unter schweren Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Der Löschbezirk Dillingen half dem Rettungsdienst bei der Rettung der beiden Verletzten. Den Brandherd konnten die Einsatzkräfte im Keller ausfindig machen und löschen. Im weiteren Verlauf wurden die Bewohner durch die DRK-Ortsgruppe Reimsbach-Oppen-Erbringen und hilfsbereite Nachbarn betreut. Drei Personen kamen, unter anderem wegen Rauchgasvergiftung, zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus.

Die Ortspolizeibehörde organisierte nach Feuerwehrangaben eine gemeindeeigene Unterkunft für die Bewohner, wo sie vorerst wohnen können. Der Bereitschaftsdienst des Bauhofes war wegen geforenem Löschwasser auf den Straßen mit einem Streufahrzeug vor Ort. Während des Einsatzes war die Dieffler Straße im Ort voll gesperrt. Insgesamt waren 70 Feuerwehrleute im Einsatz, zudem Polizei , Notarzt und DRK-Rettungsdienst.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein