A620 Saarbrücken Richtung Saarlouis AS Saarlouis-Mitte Baustelle, Ausfahrt gesperrt bis 22.12.2017 16:00 Uhr (13.11.2017, 11:43)

A620

Priorität: Dringend

1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
1°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Dreiste Einbrecher in Perl unterwegs - Polizei bittet um erhöhte Vorsicht

Symbolfoto

Symbolfoto

Mehrere Wohnungseinbrüche in der Gemeinde Perl meldet die Polizei in Merzig.

So drangen Unbekannte zwischen Sonntag (24.01.2016), 14 Uhr und Montag (25.01.2016), 06:00 Uhr in ein Wohnhaus in der Margarethenstraße in Perl-Besch ein. Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei schlugen die Täter zunächst die Seitenscheibe des vor dem Anwesen geparkten Pkw der Geschädigten ein. Mit dem aus dem Fahrzeug entwendeten Garagentoröffner verschafften sie sich Zutritt zur Garage und stahlen ein Lasermessgerät der Marke Sirius 1. Dann flüchteten sie.

In der Perler Josef-Langel-Straße wurden zwischen dem 24. und dem 25. Januar 2016 gleich zwei Wohnhäuser von den Tätern angegangen: Im ersten Fall wurde ebenfalls aus dem vor dem Haus geparkten Fahrzeug die  Fernbedienung für das Garagentor gestohlen. Über die Garage gelangten die Täter ins Haus und stahlen aus der Küche ein Handy, ein I-Pad, Bargeld sowie einen Fahrzeugschlüssel.

Im zweiten Fall gingen die Einbrecher nach gleichem "Modus Operandi" vor: Von der Garage aus gelangten  die Täter auch hier ins Wohnhaus und entwendeten ein Handy, zwei I-Pad und ein I-Phone. Außerdem stahlen sie einen Fahrzeugschlüssel von einem Schlüsselbund und fuhren mit dem vor dem Anwesen geparkten Pkw der Marke Ford C-Max, Farbe blau, davon. 

Die Einbrecher flüchteten in beiden Fällen unerkannt.


Zwischen dem  22.01.2016, 14:00 Uhr und dem 23.01.2016, 02:30 Uhr, wurde auch in der Perler Bergstaße ein Wohnhaus Ziel der Einbrecher. Um ins Haus zu gelangen, versuchten die Täter mit mehreren Hebelversuchen die Holzeingangstür aufzubrechen. Nachdem dieser Versuch misslang, flüchteten sie unerkannt vom Tatort.

Die Polizei Merzig warnt zum wiederholten Mal davor, weder Wertgegenstände noch elektronische Bedienelemente für Garagentore in den geparkten Fahrzeugen zu lassen.

Personen, die Hinweise zu den Straftaten oder den bislang unbekannten Tätern machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Merzig, Telefon (06861) 7040 in Verbindung zu setzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein