A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern AS Sankt Ingbert-West Standstreifen blockiert, Gefahr durch defektes Fahrzeug (07:44)

A6

Priorität: Sehr dringend

9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
9°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Dreister Werbetrick: Wundermittel statt Paket

Köllertal. Oben auf der Karte steht „Wichtige Paket- Zustellungs-Mitteilung“ und „Abt. Paket-Auslieferung“. Sogar eine „Paket-Nummer“ ist angegeben. Und das Ganze erweckt nicht nur den Eindruck eines offiziellen Schreibens, sondern deutet auch an, dass tatsächlich schon der Paketbote vor der Tür gestanden habe, aber leider, leider niemanden angetroffen habe. Doch so eine versuchte Paketzustellung hat es nie gegeben. Das „Paket“ kann man auch nirgends abholen, sondern es ist nur eine seltsame Internet-Adresse angegeben, über die man näheres erfahren soll.

Der Verdacht drängt sich auf, dass es mal wieder um eine Kaffeefahrt geht, doch diesmal ist es etwas anderes: Ruft man die Internetseite auf, so landet man letztlich auf einer Seite, deren Betreiber angebliche alternative Gesundheitsmittelchen verkauft. Bei der Firma handelt es sich um die „GP Health Products B.V.“ mit Sitz in den Niederlanden. Geschäftsführer ist der Deutsche Biochemiker Dr. Reinhard Hittrich, dessen Unternehmen vielfältig mit bombastischen Sprüchen für diverse Arzneien werben. Aus dem „Paket“ ist dann plötzlich auch ein „Geschenk“ geworden, wobei aus der Internetseite nicht ganz klar hervorgeht, ob man dieses „Geschenk“ tatsächlich einfach so bekommen kann oder nur in Verbindung mit dem Kauf bestimmter anderer Produkte.

Bei dem „Geschenk“ selbst handelt es sich um „eine Monatspackung des neuen Ultra Ubiquinol- Q10 mit 30 ActiQuick® Flüssig- Kapseln“. Und wozu sind die gut? Sie „bewahren den kostbaren Lebensfunken, bis er in Ihren Zellen angekommen ist“. Aha. Die hessische Verbraucherzentrale hatte übrigens in einem Fall erfolgreich eine Werbung der Hittrich-Firma „GreenPower“ für „Blasenkapseln“ als irreführend abgemahnt. Nun bleibt es natürlich jedem überlassen, auf obskure Werbe- Postkarten in Köllertaler Briefkästen zu reagieren – oder sie ganz einfach wegzuwerfen. mr
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein