Saarland: Neunkirchen-Wellesweiler, Wellesweilerstraße: Vollsperrung auf Grund von Reinigungsarbeiten nach einer Ölspur. (20:04)

Priorität: Dringend

8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
8°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Dudweiler: Wenn Diebe Müll aus der Tonne klauen

Die orangene Tonne für Wertstoffe ist vor allem für Schrott-Diebe interessant.

Die orangene Tonne für Wertstoffe ist vor allem für Schrott-Diebe interessant.



Dudweiler/Saarbrücken. Wer noch vor wenigen Jahren prophezeit hätte, dass mal Müll geklaut wird, man hätte ihn glatt für verrückt erklärt. Dieser Fall ist aber mittlerweile eingetreten. Zum Leidwesen des Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetriebes. Und zum Ärger vieler Bürger, die sich hilfesuchend an den ZKE wenden. Ihnen kann es nicht egal sein, dass fremde Leute bei Nacht und Nebel aufs Grundstück kommen, eine ganz bestimmte Tonne nach Brauchbarem durchwühlen und in dem ein oder anderen Fall auch für Unordnung drumherum sorgen. Im Gespräch mit ZKE-Chef Bernd Selzner und seiner für die Öffentlichkeitsarbeit zuständigen Mitarbeiterin Judith Pirrot erfährt man, dass es neuerdings einige Leute auf die Orange-Wertstofftonne abgesehen haben. Insgesamt haben sich in Saarbrücken die Bürgerinnen und Bürger bisher 5630 Gefäße dieser Art vor die Haustür stellen lassen, knapp 1000 sind es allein im Stadtbezirk Dudweiler.

„Wertstoffe ziehen leider auch Diebe an. Der illegale Handel – insbesondere mit Altmetallen – ist lukrativ und scheint inzwischen ein gut organisiertes und durchstrukturiertes Geschäft zu sein“, erklärt Bernd Selzner. Über den Umfang gebe es nur Spekulationen, weil die Polizei diesen Tatbestand nicht statistisch auswerte. Dabei beschränkten sich Diebe aber nicht nur auf Metalle, auch Elektrokleingeräte und Alttextilien seien begehrt. Der ZKE habe in den vergangenen Monaten mehrfach Beschwerden erhalten, dass die Orange-Tonnen kurz vor der Abfuhr systematisch durchsucht und die profitabelsten Wertstoffe entnommen werden. Selzner: „Immer wieder erhalten wir Anrufe, in denen Bürger ihre Beobachtungen mitteilen. Oftmals trauen diese sich nicht, die Diebe selbst anzusprechen, da sie sich fürchten. Deshalb wenden sie sich an uns.“

Der Saarbrücker Entsorger bringt die gemeldeten Fälle zur Anzeige. Denn wer sich beim Sperrmüll bedient, begeht Diebstahl. Das ist mittlerweile unbestritten. Durch meist gut organisierte Sammler entsteht wirtschaftlicher Schaden. Denn die Wertstoffe, die sich zu Geld machen lassen, stellen Einnahmepositionen in der Kalkulation der Abfallgebühren dar. Die Erlöse für Wertstoffe helfen, Preissteigerungen zu kompensieren und Gebühren stabil zu halten. Um das illegale Treiben zu unterbinden, bittet der ZKE die Bürger um Mithilfe, indem nach Möglichkeit die mit Wertstoffen gefüllten Tonnen auf einen Standplatz verbracht werden, der von der Straße nicht frei zugänglich ist. Und: das Gefäß frühestens am Vorabend der Leerung am Straßenrand bereitstellen. Werden Diebe bemerkt, sei es hilfreich, wenn der Vorfall mit Angabe des Kfz- Kennzeichens dem ZKE gemeldet wird. 

Kontakt unter Telefon (06 81) 9 05 20 00.


Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein