A6 Metz/Saarbrücken Richtung Kaiserslautern Zwischen AS Rohrbach und Kreuz Neunkirchen Unfallaufnahme, Gefahr (16:52)

A6

Priorität: Dringend

3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
3°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ehemaliges Gesundheitsamt in Alt-Saarbrücken wird HTW-Standort

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Nachrichten aus der Region Saarbrücken.

Saarbrücken. Auch wenn es noch viele Monate dauern wird, bis Studenten und Professoren dort einziehen, die Bauarbeiten zur „neuen“ Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) laufen auf Hochtouren. Das Land baut unter anderem das ehemalige Gesundheitsamt an der Malstatter Brücke für die Zwecke der Hochschule um.

Seit 1999 hat sich die Zahl der Studierendenzahl der HTW von 2472 auf 4973 mehr als verdoppelt. „Erklärte Absicht der Landesregierung ist es, die Studierendenzahl auf insgesamt 6000 zu steigern“, sagt Cristine Schweickard von der HTW. Durch die neuen Gebäude im ehemaligen Gesundheitsamt und an der Hochschule in der Hohenzollernstraße will die HTW diesem Ansturm gerecht werden. Die HTW habe zurzeit zum Beispiel nicht genügend große Hörsäle. Es fehlen auch kleine Projekträume.

„Da sich am Campus Alt- Saarbrücken die Hochschulverwaltung und die meisten Serviceeinrichtungen befinden, bot sich dieser Standort für den Ausbau an“, erklärt Schweickard. Der Studienbereich Architektur wird vom Campus Rotenbühl (Waldhausweg) und der Studienbereich Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit vom Campus Rastpfuhl (St. Antonius) nach Alt-Saarbrücken verlagert. Am Campus Rotenbühl ergibt sich dadurch mehr Raum für die Business School (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften), und das Gebäude am Rastpfuhl fällt an das Bistum Trier zurück.

Ins sogenannte Technikum im Osten des Campus Alt-Saarbrücken, das am Standort einer maroden Werkstatthalle entsteht und dessen Richtfest am 30. August gefeiert wurde, ziehen Labore der Ingenieurwissenschaften (Bauingenieurwesen, Biomedizinische Technik, Elektrotechnik, Maschinenbau, Windenergietechnik) mit dazugehörigen Seminar-, Projekt und Büroräumen und die mechanische Werkstatt ein. Das Technikum soll in einem Jahr fertig sein.

Im Zentralgebäude im Westen des Campus Alt-Saarbrücken (derzeit Studierendenparkplatz) werden Einrichtungen „mit erhöhtem studentischem Publikumsverkehr“ einziehen, sagt Schweickard. Das sind vor allem große Hörsäle, flexibel nutzbare Projekträume, ein Hochschulsportund Gesundheitszentrum, die zentrale Standortbibliothek und die zentrale Mensa mit Cafeteria. Im Lehr- und Servicegebäude, dem sanierten ehemaligen Haus der Gesundheit, werden sich der Studienbereich Architektur, die Fakultät für Sozialwissenschaften, das Studierenden-Service-Center sowie die Hochschulleitung und die Verwaltung befinden.

Das Gebäude soll im September 2013 bezugsfertig sein. Hinter dem ehemaligen Haus der Gesundheit in Richtung Westen wird ein voraussichtlich inklusive Untergeschoss dreistöckiges Parkhaus errichtet, das den in einer Untersuchung ermittelten Bedarf von 400 Plätzen decken soll.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein