L252 Dudweiler - Autobahnzubringer A623 Zwischen Saarbrücken Meerwiesentalweg/Einmündung Dudweiler Straße und Einmündung Autobahnzubringer in beiden Richtungen Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn (21:16)

Priorität: Sehr dringend

7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken
7°C
Saarbrücken
weather-Saarbrücken

Ein ganz besonderes Theatergastspiel am 3. März im Homburger Saalbau

Jeanette Biedermann (links) und Madeleine Niesche treten beim Theatergastspiel am 3. März im Homburger Saalbau auf. Aufgeführt wird das Stück „Aufguss“ des Autors René Heinersdorff. Fotos: Nicole Brühl

Jeanette Biedermann (links) und Madeleine Niesche treten beim Theatergastspiel am 3. März im Homburger Saalbau auf. Aufgeführt wird das Stück „Aufguss“ des Autors René Heinersdorff. Fotos: Nicole Brühl

Bekannte Gesichter werden für die Anhänger des Theaters am Donnerstag, 3. März, im Homburger Saalbau zu sehen sein (wir berichteten). Beim Theatergastspiel „ Aufguss “, das um 20 Uhr aufgeführt wird, erwartet das Publikum eine Komödie – wobei Hugo Egon Balder als Garant für unangepassten Humor perfekt zu dieser Inszenierung passt. Balder ist Fernsehmoderator, Fernsehproduzent, Musiker, Schauspieler und Kabarettist. Bekannt geworden ist er vor allem als Moderator der Fernsehsendungen „Alles nichts oder?!“, „Tutti Frutti“, „Die Hit-Giganten“ sowie der Quizsendung „Genial daneben“. Auch Schauspielerin, Pop-Sängerin und Autorin Jeanette Biedermann, die ebenfalls zum Ensemble gehört, wird vielen Besuchern ein Begriff sein. Mit Madeleine Niesche und Jens Hajek konnte der Autor und Regisseur des Stücks, René Heinersdorff, weitere erfahrene Schauspieler aus dem Theaterbereich für „ Aufguss “ engagieren. Der 12. Streich des Autors René Heinersdorff spielt in einem Wellness-Bereich eines Hotels und wirft einen modernen Blick auf das Beziehungswirrwarr der heutigen Zeit. Es kann sich dabei einiger bissiger Seitenhiebe nicht enthalten. Das positive Feedback der Presse und auch des Publikums zu diesem gelungenen Stück und der Besetzung veranlassten das Theater an der Kö in Düsseldorf zur Wiederaufnahme des Stücks ins Programm. Der bekannte Autor und Regisseur René Heinersdorff folgte nach seinem Studium der Philosophie und Germanistik an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf den Aktivitäten seiner Familie: Schon sein Großvater René senior besaß einen Konzertsaal, den Ibach-Saal in der Schadowstraße in Düsseldorf und einen Musikalienhandel, seine Eltern betreiben eine Konzertagentur. Er absolvierte bei Harald Leipnitz eine Ausbildung zum Schauspieler und Regisseur. Eine Gesangsausbildung erhielt er bei Ruth Grünhagen. Zu seinen Förderern gehörte auch Wolfgang Spier. 1994 gründete Heinersdorff das Boulevardtheater „Theater an der Kö“. Bekannt wurde er aber als Darsteller in der Sitcom Drei Mann im Bett, und vor allem als Lothar Fuchs in „Die Camper“ auf RTL. Neben seinem Engagement für sein eigenes Theater an der Kö in Düsseldorf wirkt er als Autor und Regisseur auch in Köln für das von seiner Mutter Barbara eröffnete Theater am Dom.

Am Donnerstag, 3. März, wird „ Aufguss “ im Saalbau zu sehen sein. Karten gibt es beim Kulturamt der Stadt, unter Tel. (0 68 41) 10 11 68, im Internet unter www.ticket-regional.de/homburg sowie bei allen ticket regional-Vorverkaufsstellen.

homburg.de

 

Zum Thema:

Auf einen BlickIm Rahmen der Theatergastspiele lädt die Homburger Kulturgesellschaft am Donnerstag, 24. März, 20 Uhr, zu einer weiteren Aufführung ins Kulturzentrum Saalbau ein. Präsentiert wird die Komödie „Schick mir keine Blumen“ von Norman Barasch und Carroll Moore, eine Inszenierung von Florian Battermann aus Braunschweig. red
Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ja Nein